Termine bei der Ausländerbehörde kostenlos – Warnung vor Betrügern

19.10.2017

Aus gegebenem Anlass weist die Ausländerbehörde Essen darauf hin, dass die Vergabe von Terminen kostenlos ist.

Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Ausländerbehörde wurde nun wiederholt bei Vorsprachen mitgeteilt, dass Dritte für die Vereinbarung eines Termins bei der Ausländerbehörde Geld verlangen. Offensichtlich versuchen angebliche "Dolmetscher" die Unwissenheit und die Sprachprobleme einiger Kundinnen und Kunden der Ausländerbehörde auszunutzen, um sich selbst zu bereichern.

Die Terminvergabe bei der Ausländerbehörde erfolgt per Telefon (Telefonnummer: 88 33333) oder über ein Online-Formular, das unter www.essen.de/auslaenderbehoerde zu finden ist.

Tatsächlich hat sich die Nachfrage für Termine bei der Ausländerbehörde stark erhöht. Um Abhilfe zu schaffen sollen demnächst vier neue Mitarbeiter eingestellt werden, die sich nur um das Terminmanagement der Behörde kümmern. Da die neuen Kolleginnen und Kollegen erst eingearbeitet werden müssen, schätzt die Verwaltung, dass sie zum Ende des Jahres für eine spürbare Entlastung sorgen.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de