A40/A42: Sperrungen bei Essen und Duisburg wegen Fahrbahnsanierungen

30.10.2017

An zwei Stellen im Ruhrgebiet nutzt Straßen.NRW die letzten Ferientage und das Wochenende, um umfangreiche Fahrbahnsanierungen auf Autobahnen durchzuführen. Im Rahmen des koordinierten Baustellenmanagements wurde die A42-Sperrung (Fahrtrichtung Dortmund) bei Duisburg mit der Sanierung der A40 in Essen/Mülheim (Fahrrichtung Duisburg) aufeinander abgestimmt und vor allem mit Blick auf den ab Montag (6.11.) wieder stärker einsetzenden Berufsverkehr bewusst die verkehrsschwächere Ferienwoche mit dem Doppelfeiertag gewählt.

A42: Vollsperrung bei Duisburg in Fahrtrichtung Dortmund

Von Donnerstagmorgen (2.11.) um 9 Uhr bis Montagmorgen (6.11.) um 5 Uhr wird die A42 in Richtung Dortmund zwischen der Anschlussstelle Duisburg-Baerl und dem Autobahnkreuz Duisburg-Nord voll gesperrt. Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr erneuert dort zum Abschluss der A42-Sanierung die Fahrbahndecke. Bereits seit Montag (30.10.) laufen vorbereitende Arbeiten für die Vollsperrung. In Richtung Dortmund wird eine circa 1000 Meter lange Wanderbaustelle eingerichtet und der Verkehr einspurig daran vorbeigeführt.

Umleitungen
Hinweisschilder weisen ab den Autobahnkreuzen Kamp-Lintfort und Moers auf die eingerichtete Umleitungsstrecke über die A40 hin. Der überregionale Verkehr wird gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren.
Der übrige A42-Richtungsverkehr Dortmund wird an der Anschlussstelle Duisburg-Baerl abgeleitet und mit Rotem Punkt über die Rheindeichstraße, "Am Nordhafen" und Bürgermeister-Pütz-Straße zur A59-Anschlussstelle Duisburg-Ruhrort geführt. Die Umleitungen für die gesperrten Auffahrten Duisburg-Baerl und Duisburg-Beeck in Fahrtrichtung Dortmund sind ebenfalls zur A59 ausgeschildert.

Hintergrund
Während der A42-Sperrung wird auf einer Fläche von rund 70.000 Quadratmetern die neue 2,5 Zentimeter dicke Asphaltdeckschicht hergestellt und die Markierung aufgebracht. Nach Beendigung der Arbeiten wird der Verkehr zwischen der Rheinbrücke und dem Bauwerk Bahnhof Grünstraße in beiden Richtungen weiterhin auf zwei Fahrspuren geführt. Nach den Anpassungsarbeiten am Mittelstreifen stehen dann ab Ende November jeweils wieder drei Fahrstreifen zur Verfügung.
Bis Ende November werden die Sanierungsarbeiten am Brückenbauwerk Bahnhof Grünstraße in Richtung Dortmund abgeschlossen sein. Dann erfolgt die Umlegung der vier Fahrspuren von der Nord- auf die Südseite (Richtungsfahrbahn Dortmund).

Straßen.NRW gibt den sanierten Streckenabschnitt zwischen der Rheinbrücke und der Brücke "Bahnhof Grünstraße" ungefähr sechs Monate früher als vorgesehen frei. Aufgrund massiver Schäden an der Brücke verzögert sich die Fertigstellung dort voraussichtlich bis Herbst 2018.

A40: Vollsperrung zwischen Essen-Zentrum und Mülheim-Heißen in Fahrrichtung Duisburg

Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr erneuert auf der A40 zwischen den Anschlussstellen Essen-Zentrum und Mülheim-Heißen in Fahrtrichtung Duisburg die Fahrbahndecke. Der dort vorhandene lärmmindernde offenporige Asphalt (OPA) ist nach dem vergangenen Winter in einem schlechten Zustand und muss erneuert werden. Um weiteren Schäden, etwa durch Frost, vorzubeugen, findet diese Maßnahme bewusst noch vor der kommenden Wintersaison statt. Auf einer Länge von 3,7 Kilometern wird eine neue Asphaltdeckschicht eingebaut. Straßen.NRW investiert in diese Maßnahme rund 2,6 Millionen Euro aus Bundesmitteln.

Der Streckenabschnitt ist dann in Fahrtrichtung Duisburg ab der Anschlussstelle Essen-Zentrum voll gesperrt. Um die Arbeiten und die damit verbundenen Verkehrsbehinderungen so schnell wie möglich beenden zu können, wird jeweils "rund um die Uhr" (24 Stunden) gebaut. Die Sperrung in Fahrtrichtung Duisburg beginnt am Donnerstag (2.11.) ab 22 Uhr bis Montag (6.11.) um 5 Uhr.

Umleitungen
Zur Umfahrung des gesperrten Streckenabschnitts wird eine innerstädtische Umleitung eingerichtet. Die großräumige Umleitung beginnt vom Autobahnkreuz (AK) Bochum A40/A43 über die A43 in Fahrtrichtung Münster bis AK Herne A42/A43 über die A42 in Fahrtrichtung Duisburg bzw. vom Autobahndreieck Essen-Ost A40/A52 über die A52 in Fahrtrichtung Düsseldorf bis zum AK Breitscheid über die A3 in Fahrtrichtung Oberhausen. Für den Zeitraum der Streckensperrungen sind das Universitätsklinikum Essen und das Rhein-Ruhr-Zentrum über die angegebenen Umleitungsstrecken erreichbar.

Die Verkehrsteilnehmer werden auf Grund des hohen Verkehrsaufkommens gebeten, den gesperrten Streckenabschnitt der A40 weiträumig zu umfahren.

Pressekontakt:
Karsten Uhrig (A42), Telefon 0234-9552-447; Frank Theißing (A40), Telefon 0201-72-98-274; Stephan Lamprecht, Telefon 0209-3808-333

Herausgeber:

Landesbetrieb Straßenbau NRW, Zentrale Kommunikation
Telefon: +49 209 3808 333
Fax: +49 209 3808 549
E-Mail: kommunikation@strassen.nrw.de
URL: www.strassen.nrw.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK