7. Deutsches Kinderhospizforum im Haus der Technik. Bürgermeister Rudolf Jelinek (rechts) und Martin Gierse, Geschäftsführer Deutscher Kinderhospizverein e.V. 7. Deutsches Kinderhospizforum im Haus der Technik. Bürgermeister Rudolf Jelinek (rechts) und Martin Gierse, Geschäftsführer Deutscher Kinderhospizverein e.V. Foto: Peter Prengel

7. Deutsches Kinderhospizforum

10.11.2017

Unter dem Motto "Gemeinsam – innehalten, gestalten, bewegen" fand am Freitag (10.11.) unter der Schirmherrschaft von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe im Haus der Technik das 7. Deutsche Kinderhospizforum, Europas größte Fachtagung der Kinder- und Jugendhospizarbeit, statt. Essen ist zum 5. Mal Gastgeberstadt der Veranstaltung.

Im Mittelpunkt der Tagung standen die vielen Facetten der Kinder- und Jugendhospizarbeit. Viele der 30 Einzelveranstaltungen widmeten sich den zahlreichen unterschiedlichen Aspekten von Gemeinschaft. So vermittelte das Kinderhospizforum Einblicke in die Lebens- und Erfahrungswelten der Familien und betrachtete die Unterstützungsmöglichkeiten. Fragen des Umgangs mit Trauer, Erkrankung, Behinderung und Sterben wurden ebenso berücksichtigt wie die der Lebensfreude, der Beteiligung, der Kreativität und des Engagements.

Die Stadt Essen fördere eine Kultur des offenen Umgangs mit den Themen Hospiz und Palliativmedizin, so Bürgermeister Rudolf Jelinek in seinem Grußwort: "Hospize sind Bindeglied zwischen Erkrankten, Angehörigen, Ärzten und Kliniken, Krankenkassen sowie für Selbsthilfegruppen. Sie sind wichtiger Ansprechpartner vor Ort."

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de