Oberbürgermeister Thomas Kufen eröffnet die Sportanlage Krupp-Park Oberbürgermeister Thomas Kufen eröffnet die Sportanlage Krupp-Park Foto: Michael Gohl

Oberbürgermeister Thomas Kufen eröffnet die Sportanlage Krupp Park-Süd Oberbürgermeister Thomas Kufen eröffnet die Sportanlage Krupp Park-Süd Michael Gohl

Der Krupp-Park nimmt weiter Form an – Neue Sportanlage eröffnet

11.12.2017

Am Samstag (9.12.) eröffnete Oberbürgermeister Thomas Kufen feierlich die neue Sportanlage Krupp-Park an der Haedenkampstraße im Westviertel.

Die Anlage wird die Sportplätze an der Bockmühle (Heinrich-Strunk-Straße) sowie an der Serlostraße ersetzen und den dort bisher ansässigen Vereinen TuRa 86, DJK Jugendsport Essen-West und der FC Alanya 1990 e.V. eine neue Heimat bieten.

Betrieben wird die Anlage in eigenverantwortlicher Nutzung (EVN) durch den Sportverein TuRa 86.

Details zur neuen Sportanlage

Die Baukosten für die neue Anlage belaufen sich auf insgesamt 3,8 Millionen Euro.

Auf dem 19.500 Quadratmeter großen Gelände wurden ein Groß- und ein Kleinspielfeld in Kunstrasen sowie ein Umkleidegebäude und Nebenanlagen gebaut, darunter auch 70 neue Stellplätze.

In seiner Sitzung vom 28.11.2017 hat die Bezirksvertretung für den Stadtbezirk I beschlossen, dass die neu errichtete Sportanlage an der Haedenkampstraße 83 in „Sportanlage Krupp-Park“ benannt wird.

Neben der Einsparung von Sachkosten und der Erzielung eines Verkaufserlöses für die zu veräußernden Flächen ergeben sich aus der Umsetzung dieses Gesamtprojektes weitere Einsparungseffekte für den Gesamthauhalt der SBE.

Der Ratsbeschluss zum Bau der Sportanlage erfolgte am 24.09.2014. Die Fertigstellung des Neubaus hatte sich um mehr als ein Jahr verzögert, insbesondere durch spezielle Umstände bei der Baureifmachung des Geländes. Als ehemaliges Areal der Firma Krupp mussten vorab umfangreiche Erkundungsbohrungen nach Hohlräumen und Kampfmitteln abgeschlossen werden, bevor mit dem eigentlichen Bau begonnen werden konnte.

Weiterer Ausbau des Krupp-Park

Auch der nächste Bauabschnitt des Krupp-Park steht in den Startlöchern.

Am Dienstag (5.12.) nahm Bürgermeister Rudolf Jelinek den Förderbescheid über 2.165.000 Euro für den 3. Bauabschnitt des Krupp-Parks entgegen – überreicht von Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen,. Damit soll die bereits begonnene Hügellandschaft nach Süden fortgesetzt und mit Wegen und Waldflächen ausgestaltet werden.

Der Rat der Stadt wird in seiner kommenden Sitzung am Mittwoch, 13. Dezember, über den Bau und Baubeginn des Vorhabens entscheiden.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de