Gemeinsam gegen Hass

26.01.2018

Am Donnerstag (25.1.) hat Oberbürgermeister Thomas Kufen am Treffen des Strong Cities Network in Washington, D.C. teilgenommen. Im Mittelpunkt des Netzwerktreffens stand die Diskussion über Strategien und Maßnahmen, die gerade Großstädten dabei helfen sollen, eine inklusive und tolerante Gesellschaft zu bilden. Zu diesen Themen hat sich eine internationale Delegation von Expertinnen und Experten sowie Bürgermeistern aus den USA, Kanada, Großbritannien, Irland und Deutschland ausgetauscht. Gemeinsam wurde die "Task Force Against Hate" auf den Weg gebracht. Gastgeber war der German Marshall Fund, der es sich zur Aufgabe macht, die transatlantischen Beziehungen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zu fördern. Am Morgen haben die Oberbürgermeister der Städte Bonn, Düsseldorf, Essen und Münster die Ministerin für Political Affairs der Deutschen Botschaft in Washington, Helga Margarete Barth, getroffen.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Treffen der Bürgermeister im Rahmen des Strong Cities Netzwerk. Foto: Silke Lenz

Die Oberbürgermeister der Städte Bonn, Düsseldorf, Essen und Münster zu Besuch beim German Marshall Fund in Washington, D.C.. Foto: Silke Lenz

Oberbürgermeister Thomas Kufen im Austausch mit der Ministerin für Political Affairs der Deutschen Botschaft in Washington, Helga Margarete Barth. Foto: Silke Lenz
© 2021 Stadt Essen