Vollsperrung der Ruhrwanderwege ab Montag, 19. März

15.03.2018

Die Rad- beziehungsweise die Ruhrwanderwege in Horst, Steele, Überruhr und Burgaltendorf werden in verschiedenen Teilabschnitten punktuell instand gesetzt.

Die Arbeiten, die die Beseitigung von Schlaglöchern und Aufwerfungen im Asphalt beinhalten, können nur unter Vollsperrung durchgeführt werden – jedoch werden Umleitungen beziehungsweise Umfahrungen für Fußgänger und Radfahrer eingerichtet. Nachdem am 12.3. zwischen der Kurt Schumacher Brücke und der Einmündung Horster Straße (nördliches Ruhrufer) begonnen wurde, ist ab Montag, 19. März, der zweite Bauabschnitt an der Reihe: Der gesperrte Bereich erstreckt sich von der Zuwegung Burgstraße bis Höhe Holteyer Hafen (Abzweig Wichteltal/ südliches Ruhrufer). Die Sperrung wird nach etwa sieben Tage wieder aufgehoben. Wann die Arbeiten an den weiteren Abschnitten beginnen, wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Das Amt für Straßen und Verkehr bittet um Verständnis, dass Behinderungen während der Bauzeit für die Verkehrsteilnehmer nicht zu vermeiden sind.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK