Erfahrungsaustausch mit den Freiwilligen Dienstleistenden aus Nischnij Nowgorod Erfahrungsaustausch mit den Freiwilligen Dienstleistenden aus Nischnij Nowgorod Foto: Elke Brochhagen

Erfahrungsaustausch über Freiwilliges Soziales Jahr in Nischni Nowgorod

30.04.2018

Die Deutsche Gesellschaft für Deutsch-Russische Begegnung Essen e.V. (DRG) vergibt jährlich vier Plätze für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) in Essens russischer Partnerstadt Nischni Nowgorod. Die ausgewählten Bewerberinnen und Bewerber werden dort in sozialen Einrichtungen, wie in Waisenhäusern, im Krankenhaus oder in Behinderteneinrichtungen eingesetzt.

Am Montag (30.4.) empfing Oberbürgermeister Thomas Kufen vier junge Essenerinnen und Essener, die 2016/17 ihr FSJ in Nischni Nowgorod geleistet haben, sowie zwei russische Studierende der Lobatschewski-Universität im Studiengang Soziale Arbeit, die ihr FSJ in Essen ableisten.

Alexander Meyer, Vorstand der DRG, und zwei Projektverantwortliche der DRG komplettierten diese Runde.

Der Oberbürgermeister nutzte die Gelegenheit, sich von den Erfahrungen der Freiwilligen berichten zu lassen. Gleichzeitig dankte er den jungen Menschen für das in der jeweiligen Partnerstadt geleistete ehrenamtliche Engagement.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK