Oberbürgermeister Thomas Kufen am Ufer des Niederfeldsees in Altendorf mit Terry Reintke MdEP (2.v.l.) und Petra Thetard, Leiterin der Stabsstelle Internationale Beziehungen . Oberbürgermeister Thomas Kufen am Ufer des Niederfeldsees in Altendorf mit Terry Reintke MdEP (2.v.l.) und Petra Thetard, Leiterin der Stabsstelle Internationale Beziehungen . Foto: Peter Prengel

EU-Fördermitteltour macht Station in Essen

04.05.2018

Im Rahmen ihrer initiierten EU-Fördermitteltour informierte sich Terry Reintke, Mitglied des Europäischen Parlaments (Bündnis 90, Die Grünen) in Essen am Beispiel Altendorf über die Möglichkeiten nachhaltiger Stadt(teil)- und Quartiersentwicklung durch direkte oder indirekte Förderung der Europäischen Union (EU).

Am Niederfeldsee stellte Oberbürgermeister Thomas Kufen der Europaabgeordneten die mit EU-Mitteln sowie aus dem Fonds "Soziale Stadt" geförderten städtebaulichen und sozialen Projekte wie den Niederfeldsee, die "Rheinische Bahn"-Radtrasse oder das Projekt "Soziale Stadt Altendorf" vor und verwies dabei auf das große bürgerschaftliche Engagement der Altendorfer Bürgerinnen und Bürger.

Zugleich gab ihr das Stadtoberhaupt einen Ausblick auf "Essen51.", ein zukünftiges neues Stadtviertel im Krupp-Gürtel, das durch die Thelen-Gruppe entwickelt wird. Im Rahmen des EU-Forschungsprogramms "Horizon 2020" wurden hier Projektmittel von zwei Millionen Euro für Essen beantragt. Das Projekt erforscht systemische Stadtentwicklung für erneuerbare und circulare (auf geschlossene Kreisläufe ausgerichtete) Städte. Das nachhaltige Stadtentwicklungsprojekt bietet zukünftig neuen Wohnraum zwischen der Innenstadt und dem Stadtteil Altendorf.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de