Logo der Aktionsgemeinschaft Essen forscht und heilt

Einladung zum Welt Multiple Sklerose Tag 2018 (weltMStag)

23.05.2018

Optimisten sagen, es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung. Den Gedanken möchten wir gerne auf alle, bei denen die Diagnose Multiple Sklerose gestellt wurde, übertragen. Denn gemeinsam können wir sehr viel tun und erreichen. Unter dem Motto „Gemeinsam stärker als MS“ laden die Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft Essen (DMSG), die Klinik für Neurologie und Klinische Neurophysiologie am KKE sowie die WIESE e.V. gemeinsam mit dem Schlaganfallbüro Ruhr und dem Sozialverband Deutschland (SoVD) am 30. Mai 2018 um 16 Uhr zum weltMStag 2018 ins Philippusstift, Haus F, Hülsmannstraße 17 in 45355 Essen ein.

In Vorträgen und Workshops geht es unter anderem um modernste Diagnose- und Behandlungsverfahren, neueste medizinische, physio- und ergotherapeutische Therapieansätze sowie Information und Aufklärung rund um spannende Sozial- und Rechtsfragen. Während der Veranstaltung sowie beim anschließenden Meet & Greet gibt es viel Raum für den gegenseitigen Austausch, der mit im Mittelpunkt der Veranstaltung steht.

Im ersten Teil der Veranstaltung klärt Privatdozent Dr. Oliver Kastrup, Leitender Arzt der Klinik für Neurologie und Klinische Neurophysiologie, über Symptome, Ursachen, Krankheitsverlauf und neueste wissenschaftliche und medizinische Erkenntnisse bei Multipler Sklerose auf. Darüber hinaus werden in Podiumsrunden unter anderem Gabriele Becker (WIESE e.V.) mit Wera Uhlenbrock (DMSG Essen) die Erkenntnisse und deren Relevanz aus der Sicht von Betroffenen diskutieren.

Ab 17.15 Uhr geht es weiter mit Workshops beispielsweise über physiotherapeutische Behandlungsmöglichkeiten für Patienten mit Multipler Sklerose. Christiane Mais, Geschäftsführerin des Schlaganfallbüros Ruhr, und Esther Liedmeyer vom Sozialverband Deutschland weisen auf Sozialrechte von Menschen mit Multipler Sklerose hin: Geklärt werden beispielsweise Fragen zur Schwerbehinderung, zum Recht auf Rehabilitation und zur Übernahme von Hilfsmitteln durch die gesetzlichen Krankenkassen. Darüber hinaus geht es in weiteren Workshops um ergotherapeutische Behandlungsmöglichkeiten, Hilfsmittelberatung sowie Bewegung und Rehabilitationssport bei Multipler Sklerose.

Abschließend stellen die jeweiligen Leiter in einer Podiumsrunde die Eckpunkte der einzelnen Workshops vor. Bei einem meet & greet ab 19 Uhr sind alle Teilnehmer eingeladen, sich in ungezwungener geselliger Runde bei Speisen und Getränken mit den Veranstaltern, Referenten und vor allem auch untereinander auszutauschen.

Mit dem Welt-MS-Tag, der in diesem Jahr zum zehnten Mal stattfindet, möchte die Multiple Sklerose Gesellschaft auf Menschen aufmerksam machen, die von dieser unheilbaren Krankheit betroffen sind. Die DMSG will aufklären, Vorurteile ausräumen sowie Verständnis und Unterstützung generieren. Sie setzt sich dafür ein, dass Lebensqualität mit Multipler Sklerose keinen Widerspruch bedeutet und die Forschung auf dem Gebiet weiter voranschreitet. Zum weltMStag 2018 sind Patientinnen und Patienten, Betroffene, Angehörige und Interessierte herzlich am Mittwoch, den 30.05.2018 um 16:00 Uhr ins Philippusstift Haus F, Hülsmannstraße 17 in 45355 Essen Borbeck eingeladen. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Bitte bringen Sie für praktische Übungen angenehme Kleidung mit.

Herausgeber:

Katholisches Klinikum Essen GmbH
Hospitalstraße 24
45329 Essen
Telefon: 0201 / 64 00 - 10 20
Fax: 0201 / 64 00 - 10 29
E-Mail: info@kk-essen.de
URL: Katholisches Klinikum Essen

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK