Neuer Band "Berichte aus der Essener Denkmalpflege" erschienen

Kostenlos beim Institut für Denkmalschutz und Denkmalpflege der Stadt Essen erhältlich

25.05.2018

Der neue Band der "Berichte aus der Essener Denkmalpflege" ist erschienen. Die Publikation beschäftigt sich diesmal mit dem Thema Feldbrandziegel. Damit legt die Stadtarchäologie Essen in Zusammenarbeit mit dem Amt für Geoinformation, Vermessung und Kataster den mittlerweile 17. Band der Berichte vor.

Die Berichte liefern einen spannenden Einblick in die Geschichte der Herstellung von Feldbrandziegeln am Beispiel neuer Essener Funde der letzten Jahre. Feldbrandziegel und Feldbrandöfen existierten lange bevor die modernen Ziegeleien ihren Betrieb aufnahmen. In Nordrhein-Westfalen sind die ersten Ziegeleien sogar bis in die römische Zeit zurückzuverfolgen.

Der Band kann kostenlos beim Institut für Denkmalschutz und Denkmalpflege, Rathenaustraße 2, 45121 Essen gegen Übersendung eines freigemachten, rückadressierten Umschlages (DIN A 4) bezogen werden kann.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK