Startschuss für den Erweiterungsbau des Studieninstituts v.l.n.r : Personaldezernent Christian Kromberg, Oberbürgermeister Thomas Kufen und der Leiter des Studieninstituts Thorsten Teubert Startschuss für den Erweiterungsbau des Studieninstituts v.l.n.r : Personaldezernent Christian Kromberg, Oberbürgermeister Thomas Kufen und der Leiter des Studieninstituts Thorsten Teubert Foto: Elke Brochhagen

Startschuss für den Erweiterungsbau des Studieninstituts Startschuss für den Erweiterungsbau des Studieninstituts Foto: Elke Brochhagen

Startschuss für den Erweiterungsbau des Studieninstituts Startschuss für den Erweiterungsbau des Studieninstituts Foto: Elke Brochhagen

Studieninstitut wird erweitert

Bereits im Februar 2019 sollen im Neubau erste Kurse stattfinden

10.08.2018

Das städtische Studieninstitut im Bildungspark Essen wird erweitert. Die Grundstücksverwaltung Stadt Essen GmbH (GVE) baut derzeit ein neues Gebäude nebst Parkplatz auf dem Gelände Blücherstraße/ Ecke Altenessener Straße. Die Stadt begegnet damit dem höheren Aus- und Weiterbildungsbedarf, der die Verwaltung in den kommenden Jahren aufgrund des demographischen Wandels erwartet.

"Der demographische Wandel führt dazu, dass uns ein großer Personalwechsel bevorsteht. Das Studieninstitut nimmt dabei eine Schlüsselrolle ein. Allein die Zahl unserer Auszubildenden hat in den letzten Jahren um das Dreifache zugelegt – Tendenz steigend", sagt Oberbürgermeister Thomas Kufen.

Das städtische Studieninstitut bildet Verwaltungsfachangestellte und Kaufleute für Büromanagement aus. Hinzu kommen neue innovative Qualifizierungsangebote für Quereinsteigerinnen und Quereinsteiger und die berufliche Fortbildung. "Nur durch Weiterbildung können wir auf die oft rasanten Entwicklungen der Arbeitswelt effektiv reagieren. Nur so bleiben wir als Verwaltung auf der Höhe der Zeit", betont Thomas Kufen.

Im Neubau wird künftig auch die kommunale Ausbildungsfirma "InOffice Stadt Essen" eine Heimat finden. Mit dem innovativen Projekt "InOffice" geht die Stadt Essen deutschlandweit seit gut einem Jahr erfolgreich neue Wege: Arbeitsbereiche und Betriebsabläufe können im Echtbetrieb simuliert werden, so dass die Nachwuchskräfte optimal auf künftige Aufgaben vorbereitet werden können.

Der Neubau, an den auch ein neuer Parkplatz angeschlossen wird, soll voraussichtlich Anfang 2019 fertiggestellt werden. Im Februar 2019 sollen bereits die ersten Veranstaltungen im neuen Gebäude stattfinden. Die Kosten betragen inklusive des Parkplatzes 5,7 Millionen Euro.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK