Eröffnung der Ausstellung "Unheimlich real" im Museum Folkwang

28.09.2018

"Unheimlich real" wirken die 80 Gemälde, die in der gleichnamigen Ausstellung bis zum 13. Januar 2019 im Museum Folkwang zu sehen sind. Die Werke des "Magischen Realismus" - einer künstlerische Strömung der 1920er Jahre in Malerei und Literatur Italiens - stammen unter anderem von Giorgio de Chirico, Carlo Carrà, Felice Casorati, Antonio Donghi und Ubaldo Oppi und sind zum Teil erstmalig in Deutschland zu sehen.

Die Eröffnung der Ausstellung am Donnerstag (27.9.) im Museum Folkwang durch Oberbürgermeister Thomas Kufen stand deshalb ganz im Zeichen magisch-realistischer Entdeckungen, wie das Stadtoberhaupt bemerkte: "So realistisch und vordergründig-offensichtlich die Wahl der Motive und Farben ist, so künstlich wirken die Szenerien, Perspektiven und einzelne Elemente. Dieses spannungsreiche Feld sollten sich Malereifans jeden Alterns nicht entgehen lassen!"

Der Eintritt in die Ausstellung kostet 8 Euro, ermäßigt 5 Euro. Ermöglicht wurde die Schau durch die NATIONAL-BANK AG und die Kulturstiftung Essen.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Eröffnung der Ausstellung "Unheimlich real" im Museum Folkwang. Foto: Tanja Lamers, Musseum Folkwang
© 2020 Stadt Essen