Mann, der dirigiert Philippe Herreweghe Copyright Bert Hulselmans

Philippe Herreweghe dirigiert Bruckners "Romantische"

Orchestre des Champs-Élysées am Samstag, 17. November, um 19:30 Uhr in der Philharmonie Essen zu Gast. Der Eintritt kostet zwischen 25 und 70 Euro.

13.11.2018

Philippe Herreweghe und sein Orchestre des Champs-Élysées stoßen ein neues Tor auf und kommen nach ihrem großen Beethoven-Zyklus nun in der Romantik an: Am Samstag, 17. November, um 19:30 Uhr steht in der Philharmonie Essen Anton Bruckners 4. Sinfonie, die "Romantische", auf dem Programm. Außerdem singt die französische Sopranistin Véronique Gens die "Wesendonck- Lieder" von Richard Wagner. Als Anton Bruckner 1874 seine 4. Sinfonie in Angriff nahm, notierte er: "Weil die gegenwärtige Weltlage geistig gesehen Schwäche ist, flüchte ich zur Stärke und schreibe kraftvolle Musik." Was folgte, war seine "Romantische", die einen Blick zurück in eine heile Vergangenheit wirft und damit seinem wesentlich durch Wagners "Lohengrin" geprägten Romantikbild entsprach. Herreweghe hat bereits in seinen beiden Konzerten mit den Essener Philharmonikern bewiesen, dass er einen ganz individuellen Zugang zu Bruckner gefunden hat. Sein Ansatz: "Ich möchte die Musik gewissermaßen durchsichtig machen." Der aus dem belgischen Gent stammende Philippe Herreweghe zählt zu den bedeutendsten Dirigenten unserer Zeit und gehört zu den wichtigsten Protagonisten der historischen Aufführungspraxis. 1970 gründete er das Collegium Vocale Gent, das er seitdem leitet. Das Orchestre des Champs-Élysées wurde 1991 ebenfalls von Herreweghe selbst ins Leben gerufen, zur Interpretation des romantischen und vorromantischen Repertoires auf Originalinstrumenten. Außerdem ist er ein sehr gefragter Gastdirigent bei Orchestern wie dem Royal Concertgebouw Orchestra, dem Leipziger Gewandhausorchester oder dem Mahler Chamber Orchestra. "Die Kunst des Hörens": Der Konzertabend beginnt mit einer Einführung durch Philippe Herreweghe mit dem Orchester um 19:30 Uhr, Konzertbeginn ist um 20 Uhr.

Herausgeber:

Philharmonie Essen
Huyssenallee 53
45128 Essen
Telefon: +49 201 81 22210
Fax: +49 201 81 22211
E-Mail: christoph.dittmann@tup-online.de
URL: www.philharmonie-essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK