Pressekonferenz 100 Jahre VHS v.r.n.l : Oberbürgermeister Thomas Kufen, Michael Imberg, Leiter der VHS, und Kulturdezernent Muchtar Al Ghusain Pressekonferenz 100 Jahre VHS v.r.n.l : Oberbürgermeister Thomas Kufen, Michael Imberg, Leiter der VHS, und Kulturdezernent Muchtar Al Ghusain Foto: Elke Brochhagen

100 Jahre Volkshochschule Essen - Aufbrüche

Die Volkshochschule Essen feiert am 10. Februar 2019 ihren 100. Geburtstag. Oberbürgermeister Thomas Kufen stellt VHS-Programm zum Jubiläum vor.

09.01.2019

Unter dem Motto "100 Jahre Volkshochschule Essen – Aufbrüche" feiert die VHS am 10. Februar ihren 100. Geburtstag – und zwar mit einem großen Festakt im Lichtburg Kino. Als eine der ersten wurde die Essener Bildungseinrichtung noch vor Inkrafttreten der Weimarer Reichsverfassung am 28. Mai 1919 ins Leben gerufen. Oberbürgermeister Thomas Kufen, der Beigeordnete Muchtar Al Ghusain (Jugend, Bildung und Kultur) und der Direktor der VHS, Michael Imberg, stellten am Mittwoch (9.1.) das Programm zum Jubiläumsjahr vor.

Ein Jahr lang wird mit Ausstellungen, Aufführungen, Vorträgen und Exkursionen gefeiert. Dafür wurde eine enge Kooperation mit dem Historischen Verein für Stadt und Stift Essen e. V. und anderen örtlichen Kulturträgern unter dem Titel "Aufbrüche" ins Leben gerufen. "Wir verstehen die VHS als den Ort, an dem sich die städtische Gesellschaft bildet. Ihren 100. Geburtstag feiert sie folgerichtig in einem Verbund mit vielen städtischen Partnern und freien Kulturträgern", sagte Michael Imberg, Direktor der VHS Essen bei der Programmvorstellung. Oberbürgermeister Thomas Kufen ergänzt: "Das ist eine reife Teamleistung. Die gesamte Stadt feiert ihre VHS."

Das Jubiläum ist auch Jahresthema 2019 der Essener Kultureinrichtungen und der freien Szene. Zu den teilnehmenden Institutionen gehören unter anderem die Alte Synagoge, der Domschatz Essen, die Evangelische Kirche in Essen, die Essener Filmkunsttheater, die Folkwang Universität der Künste, das GOP, das Museum Folkwang, das Ruhr Museum und die Stadtbibliothek Essen. Mit über 60 Veranstaltungen bietet das Jubiläumsprogramm Rück- und Ausblicke in der sonst üblichen, aber auch in ganz unkonventioneller oder künstlerischer Art. Gefördert wird das Projekt von der Kulturstiftung Essen, der Sparkasse Essen und vom LVR. Das komplette Jubiläumsprogramm ist online abrufbar: www.vhs-essen.de/100.

Festakt zum Start des Jubiläumsprogramms

Erster Höhepunkt ist der Festakt am 10. Februar im Lichtburg Kino, bei dem es auch eine Filmpremiere zu feiern gibt: Zum 100. Geburtstag der Volkshochschule schuf die amerikanische Medienkünstlerin Cindy Gates in Zusammenarbeit mit dem international bekannten Musiker Loy Wesselburg und seinem Orchester einen außergewöhnlichen Kurzfilm. Dabei steht der Burgplatz im Mittelpunkt historischer Ereignisse, die mit über zweihundert Filmeinstellungen und Fotos die Erwachsenenbildung in Essen und Deutschland in den Blick nehmen. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei, Anmeldungen sind erforderlich unter presse@vhs.essen.de. Beginn der Veranstaltung ist um 11 Uhr.

Neues Programmheft der VHS

Das neue, diesmal ganz in Gold gehaltene Programmheft mit allen Kursangeboten zum Frühjahressemester 2019 ist ab sofort in der VHS und in über 100 Verteilerstellen im ganzen Stadtgebiet kostenfrei erhältlich (beispielsweise: Rathaus, Stadtteilbibliotheken, Agentur für Arbeit, Jobcenter, Kulturforum Steele, Apotheken, Buchhandlungen). Anmeldungen ab sofort per Anmeldekarte im Programmheft oder online unter www.vhs-essen.de. Die Kurse beginnen am 18. Februar 2019.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de