Andre Boschem, Geschäftsführer der EWG - Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH / Foto: Michael Lübke

„Klares Signal für die Attraktivität des Wirtschaftsstandortes Essen.“

27.02.2019

Am historischen Firmensitz in Essen wird Deutschlands größter Baukonzern HOCHTIEF eine neue Konzernzentrale für rund 1.100 Mitarbeiter errichten. Für Andre Boschem, Geschäftsführer der EWG - Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH, zeigt die Entscheidung deutlich, dass Essen national und international als Wirtschaftsstandort überzeugt.

„Essen ist einer der bevorzugten Konzernstandorte in Deutschland. Hier haben zahlreiche Unternehmen, die national und international zu den großen Playern gehören, ihren Hauptsitz. Nachdem sich Karstadt vor wenigen Wochen für Essen als Sitz des neuen fusionierten Karstadt/Kaufhof-Konzerns entschieden hat, bekennt sich nun mit HOCHTIEF ein weiteres Essener Traditionsunternehmen zum Standort. Das ist ein klares Signal für die Attraktivität des Wirtschaftsstandortes Essen. Wir haben hier riesiges Potenzial. Und das müssen wir weiter ausschöpfen, um Essen im nationalen und internationalen Wettbewerb noch stärker zu positionieren“, so Boschem.

Herausgeber:

EWG - Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH
Kennedyplatz 5
45127 Essen
Telefon: 0201 / 82024-0
Fax: 0201 / 82024-92
E-Mail: info@ewg.de
URL: www.ewg.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK