Blindgänger im Nordviertel erfolgreich entschärft

07.03.2019

Die Entschärfung der Bombe im Essener Nordviertel ("Essen 51.") ist problemlos verlaufen. Die Einsatzkräfte werden die Straßensperrungen in Kürze aufheben, die Ruhrbahn wird die umgeleiteten Linien ebenfalls zeitnah wieder fahrplanmäßig fahren lassen. Anwohnerinnen und Anwohner mussten nicht evakuiert werden.

Rund um die Entschärfung waren etwa 180 Kräfte von Feuerwehr, Polizei, Ruhrbahn, Ordnungsamt, RGE und Hilfsorganisationen im Einsatz. Die Betreuungsstelle in der Richterstraße wurde nicht aufgesucht, Krankentransporte mussten ebenfalls nicht organisiert werden. Nur wenige Bürgerinnen und Bürger haben das Bürgertelefon in Anspruch genommen.

Die Stadt Essen bedankt sich bei allen Beteiligten für den erfolgreichen Einsatz.

Weitere Informationen unter www.essen.de/bombenfund .

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK