Schulanmeldungen für das Schuljahr 2019/2020

11.03.2019

Am Samstag (9.3.) war der letzte Tag, an dem Eltern ihre Kinder an den weiterführenden Schulen für die zukünftigen 5. Klassen anmelden konnten. Insgesamt stand für 4.769 Schülerinnen und Schüler der 4. Grundschulklassen die Entscheidung an, an welcher Schule ihr Bildungsweg nach den Sommerferien weiter gehen soll.

Schon im Februar ist für 1.004 Schülerinnen und Schüler die Entscheidung für die Gesamtschule gefallen. In den letzten Anmeldetagen haben sich nun insgesamt 117 für eine Hauptschule entschieden, 1.195 für eine Realschule, 180 für die Sekundarschule und 2.190 für Gymnasien.

Das Anmeldeverhalten ist alles in allem von großer Kontinuität geprägt. Die Anmeldezahlen an den weiterführenden Schulen der Stadt Essen für das Schuljahr 2019/2020 und vor allem die Verteilung auf die einzelnen Schulformen sind sehr stabil, ein Beleg dafür, dass die Essener Schulen und die Vielfältigkeit ihrer Profile bei den Eltern geschätzt werden.

Der Blick auf die Schulformen im Einzelnen:

Hauptschulen

Nachdem die Hauptschule Katernberg zum 31.07.2016 geschlossen werden musste und fortan Dependance der Steeler Marienschule war, soll sie ab dem kommenden Schuljahr als eigenständige Gemeinschaftshauptschule wieder neu gegründet werden. Von allen Hauptschulanmeldungen verzeichnet die neue Hauptschule die meisten originären Anmeldungen. In den Anmeldetagen selbst haben zwar etwas weniger Eltern mit ihren Kindern den Weg in die Schulen gefunden, die Schulleiterinnen und Schulleiter beobachten aber seit einigen Jahren, dass in den nächsten Tagen noch Nachzügler kommen werden; erfahrungsgemäß ist noch mit Nachmeldungen bis zum Schuljahresbeginn zu rechnen, sodass voraussichtlich alle Hauptschulen so viele Klassen bilden werden wie erwartet.

Schuljahr 2019/2020
(Anmeldestichtag 08.03.2019)

  • Hauptschule a.d. Wächtlerstr. 33
  • Hauptschule Bochold 29
  • Hauptschule Katernberg 37
  • kath. Hauptschule Steele-Marienschule 18
  • Summe Hauptschulen 117

Realschulen

Für die Realschulen gilt, ebenso wie auch für die Gymnasien, dass die Anmeldezahl für diese Schulform insgesamt in etwa so groß ist wie die vorhandene Platzzahl. Einige Schulen haben dennoch eine etwas höhere Nachfrage, als sie Plätze anbieten können. Gleichzeitig haben einzelne Realschulen in einem begrenzten Rahmen noch die Möglichkeit, Kindern, die an ihrer gewünschten Realschule keinen Platz gefunden haben, ein Alternativangebot für diese Schulform zu machen. Ab Montag werden an einigen wenigen Schulen nun Beratungen erfolgen, damit Eltern sich für eine andere Realschule im Stadtgebiet entscheiden können.

Die seit Beginn dieses Schuljahres eigenständige Realschule an der Gelsenkirchener Straße hat gute Anmeldezahlen verzeichnet. Auch der Weg, einen Realschulstandort als Dependance in Kettwig zu erhalten, hat sich bewährt, der Abzweig der Albert-Einstein-Realschule in Kettwig wird gut angenommen. Beide Standorte sind wachsend und erfreuen sich einer steigenden Nachfrage.

Schuljahr 2019/2020
(Anmeldestichtag 09.03.2019)

  • Theodor Goldschmidt Realschule 60
  • Elsa-Brändström-Realschule 97
  • Albert-Einstein-Realschule 96
  • Abzweig Essen-Kettwig 60
  • Bertha-von-Suttner-Realschule 30
  • Realschule Essen-West 44
  • Bertha-Krupp-Realschule 111
  • Realschule am Schloss Borbeck 77
  • Geschwister-Scholl-Realschule 128
  • Gertrud-Bäumer-Realschule 154
  • Realschule a.d. Gelsenkirchener Str. 56
  • Franz-Dinnendahl-Realschule 92
  • Helene-Lange-Realschule 100
  • Realschule Essen-Überruhr 90
  • Summe Realschulen 1.195

Gymnasien

Die Gymnasien sind auch in diesem Jahr wieder die beliebteste Schulform in Essen: 45,8 Prozent der Schulkinder werden ein Gymnasium besuchen. Auch hier können alle Schulformwünsche erfüllt werden, wenn auch nicht in jedem einzelnen Fall an der jeweiligen Wunschschule. Auch in dieser Schulform werden einige wenige Schulen Ablehnungen aussprechen müssen, gleichzeitig kann aber auf einzelne freie Plätze an anderen Gymnasien im Stadtgebiet hingewiesen werden. Die Eltern werden über entsprechende Möglichkeiten informiert.

Schuljahr 2019/2020
(Anmeldestichtag 09.03.2019)

  • Burggymnasium 96
  • Helmholtz-Gymnasium 112
  • Maria-Wächtler-Gymnasium 139
  • Alfred-Krupp-Schule 92
  • Mädchengymnasium Borbeck 56
  • Gymnasium Borbeck 101
  • Leibniz-Gymnasium 142
  • Gymnasium Nord-Ost 107
  • Gymnasium a.d. Wolfskuhle 133
  • Carl-Humann-Gymnasium 128
  • Gymnasium Essen-Überruhr 87
  • Grashof Gymnasium 116
  • Goetheschule 124
  • Gymnasium Essen-Werden 163
  • Theodor-Heuss-Gymnasium 88
  • Summe städt. Gymnasien 1.684
  • B.M.V.-Schule 180
  • Mariengymnasium 112
  • Gymnasium am Stoppenberg 90
  • Don Bosco-Gymnasium 124
  • Summe priv. Gymnasien 506
  • Gymnasien insgesamt 2.190

Zusammenfassung

Schuljahr 2019/2020
(Anmeldestichtag 09.03.2019)

  • Hauptschulen 117
  • Realschulen 1.195
  • Sekundarschule 180
  • Gymnasien 2.190
  • Gesamtschulen 1.004
  • Insgesamt 4.686

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK