Bootshaus des EWRC, Hardenbergufer Anrudern der Essener Rudervereine Auf dem Foto: Andre Ströttchen, Oberbürgermeister Thomas Kufen, Alfred Höltgen (Vorsitzender des EWRC), MdB Matthias Hauer, MdL Fabian Schrumpf, Georg Romhanyi. Bootshaus des EWRC, Hardenbergufer Anrudern der Essener Rudervereine Auf dem Foto: Andre Ströttchen, Oberbürgermeister Thomas Kufen, Alfred Höltgen (Vorsitzender des EWRC), MdB Matthias Hauer, MdL Fabian Schrumpf, Georg Romhanyi. Foto: Michael Gohl

Bootshaus des EWRC, Hardenbergufer Anrudern der Essener Rudervereine Bootshaus des EWRC, Hardenbergufer Anrudern der Essener Rudervereine Foto: Michael Gohl

Essener Rudervereine starten in die neue Saison

08.04.2019

Oberbürgermeister Thomas Kufen gab am Sonntag (7.4.) den Startschuss für das Anrudern der Essener Rudervereine. Der Gastgeber war in diesem Jahr der Essen-Werdener Ruder-Club e.V. Bevor er das Startsignal zur großen Auffahrt gab, wünschte der Oberbürgermeister allen Ruderinnen und Ruderern viel Erfolg: "Ich wünsche allen Riegen, Vereinen und Aktiven eine erfolgreiche und gesunde Saison." Er betonte, "dass der Rudersport tief verwurzelt ist mit Essen. Ob als Leistungssport oder auch als Breitensport: Rudern erfreut sich großer Beliebtheit bei Groß und Klein."

In seiner Ansprache machte Kufen deutlich, dass gute Rahmenbedingungen für einen modernen Trainings- und Spielbetrieb und für den Spaß am Breitensport unerlässlich seien: "Mit unseren Sport- und Bäderbetrieben Essen streben wir die Neugestaltung und nachhaltige Aufwertung des Regattabereiches mit der Tribüne und den Anlagen an. In einem ersten Schritt führt die Verwaltung jetzt dazu einen Wettbewerb für eine Masterplanung durch." Der erste Baubeginn wäre im nächsten Jahr denkbar. Doch auch im See sollen die optimalen Voraussetzungen für Training und Wettkampf geschaffen werden. Erneut solle ein Mähboot die Wasserpflanzen in Schach halten, die sich im Sommer ausbreiten.

Das Stadtoberhaupt dankte allen Vereinen und den vielen Ehrenamtlichen, "die sich für den Sport und für unsere Stadt engagieren - Sie leisten hervorragende Arbeit!"

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK