Berthold-Beitz-Boulevard Berthold-Beitz-Boulevard

Stadt erhält Fördermittel des Landes NRW für Ausbau des Berthold-Beitz-Boulevard

07.05.2019

Für den zweiten Bauabschnitt des Ausbaus Berthold-Beitz-Boulevard (Gladbecker Straße/ Bamlerstraße von Bottroper Straße bis Feilenstraße) erhält die Stadt Essen rund 3,9 Millionen Euro Fördermittel vom Land NRW. Mit rund 50.000 Euro wird auch die Sicherung des Bahnübergangs am Weg am Berge im Stadtteil Essen-Steele gefördert. Die geplanten Gesamtkosten der Maßnahmen belaufen sich auf 5,82 Millionen Euro bzw. 60.000 Euro.

Landesweit enthält das Straßenbauförderprogramm des Landes NRW für das Jahr 2019 insgesamt 144 Vorhaben mit Gesamtkosten von 251,15 Millionen Euro. Bei zuwendungsfähigen Kosten in Höhe von 212,44 Millionen Euro ergibt sich ein Gesamtzuwendungsvolumen in Höhe von 153,66 Millionen Euro. Das sind rund 40 Millionen Euro mehr als im Vorjahr.

Zuwendungsfähig sind grundsätzlich sämtliche Maßnahmen, die in den Förderrichtlinien kommunaler Straßenbau aufgeführt sind. Voraussetzung für die Aufnahme in das Programm zur Förderung des kommunalen Straßenbaus ist es, dass bei den Projekten die Baureife gegeben ist und die Bauvorbereitung einen unverzüglichen Baubeginn erwarten lässt.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK