Oberbürgermeister Thomas Kufen eröffnete am Samstag, 25. Mai, die 17. Essener Wohnungsbörse. Oberbürgermeister Thomas Kufen eröffnete am Samstag, 25. Mai, die 17. Essener Wohnungsbörse. Foto: Renate Debus-Gohl

Essener Wohnungsbörse auf dem Willy-Brandt-Platz

27.05.2019

Am vergangenen Samstag (25.5) eröffnete Oberbürgermeister Thomas Kufen die bereits 17. Essener Wohnungsbörse.

Auf dem Willy-Brandt-Platz informierten in Kooperation mit dem Einwohneramt der Stadt Essen insgesamt neun Essener Wohnungsunternehmen, die Polizei Essen sowie die Sparkasse Essen rund um das Thema Wohnen und den Wohnungsmarkt im Stadtgebiet.

"Die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum ist für die Stadt Essen eine der dringendsten Aufgaben der kommenden Jahre - denn unsere Stadt wächst", so Oberbürgermeister Thomas Kufen bei der Eröffnung. "Mehr als 590.000 Menschen wohnen aktuell in unserer Stadt und die Tendenz ist weiter steigend."

Interessierte Essenerinnen und Essener erhielten auf dem Willy-Brandt-Platz wichtige Informationen rund um das Thema Sicherheit in den eigenen vier Wänden oder über Bezugsvoraussetzungen für geförderte Wohnungen. Das Amt für Soziales und Wohnen stand darüber hinaus bei Fragen rund ums seniorengerechte Wohnen Rede und Antwort.

Oberbürgermeister Thomas Kufen blickte zudem auf das Jahr 2018 zurück, in dem im Essener Stadtgebiet mehr als 200 Mietwohnungen entstanden sind und über 760 Bestandswohnungen saniert wurden. Den Blick in die Zukunft gerichtet äußerte sich das Stadtoberhaupt auch zu kommen Maßnahmen. "Das neue Bürgerforum der Stadt Essen 'Wo will ich wohnen' hat einen positiven Teil zur städtebaulichen Planung beigetragen und für einen regen Austausch gesorgt. So haben die über 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Bürgerforums insgesamt 28 Flächen als 'gut' bis 'sehr gut' für eine Wohnbebauung geeignet empfohlen", so Kufen. "Unsere Fachverwaltung prüft nun, ob und wie eine konkrete Wohnbebauung auf den Flächen umgesetzt werden kann. In naher Zukunft werden einige davon bebaut werden und ein neues Zuhause für zahlreiche Menschen schaffen."

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK