Deutscher Kinder- und Jugendhilfetag 2021 soll in Essen stattfinden

29.05.2019

Der Rat der Stadt Essen hat heute (29.5.) beschlossen, die Ausrichtung des Deutschen Kinder- und Jugendhilfetages im Jahr 2021 in Essen durch die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe (AGJ) zu unterstützen.

Der Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag (DJHT) ist die zentrale Fachmesse der Kinder- und Jugendhilfe in Deutschland und findet alle vier Jahre mit rund 30.000 Besucherinnen und Besuchern statt.

Die Verwaltung hatte, vorbehaltlich eines Ratsbeschlusses, am 22. Februar, eine Interessensbekundung bei der AGJ eingebracht. Als Veranstaltungsorte könnten die Messe Essen und die Weststadthalle genutzt werden. Unter Berücksichtigung der besonderen gesellschaftlichen Herausforderungen von Großstädten wie Essen, wurde als Leitmotiv des 17. DJHT der Titel "Integriert. Demokratisch. Vielfältig" vorgeschlagen.

Der Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag wird durch eine Mischfinanzierung von Bund, Land und gastgebender Stadt getragen, unter anderem Kosten für die Miete, Veranstaltungen, Personalausgaben, Geschäftsbedarfe und Öffentlichkeitsarbeit. Das Kostenvolumen des Deutschen Kinder- und Jugendhilfetages beläuft sich auf 1.617.000 Euro.

Das Land beteiligt sich mit einer Zuwendung in Höhe von 450.000 Euro, der Bund mit 380.000 Euro und die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe mit 487.000 Euro. Von der Stadt Essen als gastgebende Stadt ist ein Eigenanteil von maximal 300.000 Euro (je 150.000 Euro in 2020 und 2021) zu leisten.

Mehr zum Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag

Die Stadt Essen hat bisher einmalig den 13. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag im Jahre 2008 mit dem Thema „Gerechtes Aufwachsen ermöglichen!“ ausgerichtet. Die Ausrichtung des DJHT nach 13 Jahren bedeutet für die Stadt Essen einen erheblichen Imagegewinn.

Auf dem DJHT präsentieren sich in der Regel mehr als 500 Institutionen, Organisationen, Verbände, Vereine und Einrichtungen. Neben dem zentralen Element des Fachkongresses umfasst der DJHT die Fachmesse „Markt der Kinder- und Jugendhilfe“ und weitere zentrale jugendpolitische und öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen.

Die Veranstaltungsorte sind wechselnde Städte, die sich zur Durchführung der dreitägigen Fachmesse bewerben müssen. Veranstalter des DJHT ist die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe (AGJ) mit Sitz in Berlin.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK