Die Konzeptskizze für das Gelände der Sportanlage Schemmannsfeld im Stadtteil Frintrop. Die Konzeptskizze für das Gelände der Sportanlage Schemmannsfeld im Stadtteil Frintrop. Grafik: Stadt Essen

Sportplatz Schemmannsfeld in Essen- Frintrop. Sportplatz Schemmannsfeld in Essen- Frintrop. Foto: Stadt Essen

Kunstrasenplatz, Beachvolleyballfeld, Bürgerpark: Sportanlage Schemannsfeld in Frintrop wird umgestaltet

04.06.2019

Die Sportanlage Schemannsfeld soll neu konzipiert werden - dies hat der Rat der Stadt Essen in seiner Sitzung am vergangenen Mittwoch (29.5.) beschlossen.

Vorgesehen ist für die etwa 23.500 Quadratmeter große Sportanlage im Stadtteil Frintrop das Errichten eines Kunstrasenplatzes, einer Beachvolleyballanlage sowie eines Bürgerparks. Die Gesamtkosten für die Maßnahme belaufen sich auf insgesamt 1,29 Millionen Euro.

Kunstrasenplatz und Beachvolleyballfelder

Die Kosten für den neuen und 65 x 105 Meter großen Kunstrasenplatz betragen etwa 830.000 Euro. In diesen Kosten sind neben den Erdbauarbeiten auch der Entwässerungs- und Drainagebau enthalten. Ebenfalls inkludiert sind der Bau der Flutlichtanlage, der Ballfangzäune, die Pflasterarbeiten sowie das gesamte Kunstrasensystem.

Die für den Beachvolleyball-Verein VC Essen-Borbeck geplante Anlage nimmt eine Fläche von etwa 3.000 Quadratmetern ein und soll zukünftig ein Vereinsgebäude, eine Stehstufenanlage sowie insgesamt sechs Spielfelder enthalten. Diese sollen so konzipiert werden, dass sie gleichzeitig auch als Beach-Soccer-Flächen genutzt werden können. Die Kosten für die Errichtung des Vereinsgebäudes sowie des Zuschauerbereichs und der Spielfelder und aller hierzu nötigen Maßnahmen betragen etwa 360.000 Euro. Hinzu kommen Kosten für eine Lärmschutzwand in Höhe von circa 100.000 Euro. Details zum Bau der Lärmschutzwand werden in einem Lärmschutzgutachten erarbeitet.

5.800 Quadratmeter großer Bürgerpark als Ort der Begegnung

Die größte Fläche des Neukonzepts für die Sportanlage Schemannsfeld stellt der Bürgerpark dar. Dieser soll nach der Idee des SC Frintrop 05/21 eine Gesamtfläche von rund 5.800 Quadratmetern haben, wobei etwa 4.300 Quadratmeter auf den Park und circa 1.500 Quadratmeter auf einen Multifunktionsbolzplatz entfallen sollen. Neben diesem Platz, der auch für Basketball, Handball und Volleyball und weitere Sportarten genutzt werden kann, soll zudem ein Spiel- und Sportparcours für Menschen mit Behinderungen entstehen. Zudem sind eine Kinderspielanlage und eine frei zugängliche Boule-Spielfläche für den Bürgerpark geplant. Da die bestehende Sportanlage bereits über barrierefreie Zugänge und Sanitäranlagen verfügt, werden diesbezüglich keine weiteren Kosten erwartet. Die Gesamtkosten für den neuen Bürgerpark belaufen sich auf rund 280.000 Euro. Für diese vereinseigene Maßnahme konnte der SC Frintrop 05/21 bereits rund 100.000 Euro akquirieren, die für die Umsetzung zusätzlich benötigten 180.000 Euro werden durch den Haushalt der Stadt Essen zur Verfügung gestellt.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK