Oberbürgermeister Thomas Kufen überreicht die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Ulrich Meier Oberbürgermeister Thomas Kufen überreicht die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Ulrich Meier. Foto: Elke Brochhagen, Stadt Essen

Verleihung der Verdienstmedaille an Ulrich Meier

15.08.2019

Am heutigen Donnerstag (15.8.) verlieh Oberbürgermeister Thomas Kufen Ulrich Meier die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Im Clubraum der 22. Etage des Essener Rathauses würdigte er sein langjähriges Engagement und Wirken im berufsständischen und sozialen Bereich. Das Stadtoberhaupt überbrachte zudem herzliche Glückwünsche im Namen der Essener Bürgerinnen und Bürger.

Zur Person

Bis zu seinem Renteneintritt im Jahr 2015 war Ulrich Meier als Hauptgeschäftsführer in der Kreishandwerkerschaft Essen tätig. In dieser Position fungierte er als zuverlässiger Ansprechpartner in berufsständischen und sozialen Fragen. Um mit Rat und Tat Lösungen für sämtliche Probleme zu finden, die an ihn herangetragen wurden, war er an sieben Wochentagen rund um die Uhr erreichbar.

Ulrich Meier engagierte sich insbesondere für Jugendliche und Auszubildende und war Mitinitiator des Projekts "Essener Konsens". Bis heute ist er ein zentraler Akteur dieser von öffentlichen und kirchlichen Geldgebern getragenen Initiative für Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen für Arbeitslose mit einem hohen Anteil an beruflichen Qualifizierungen. Zu den realisierten Projekten gehören unter anderem der Umbau des Alten Bahnhofs Kettwig zu einem Kultur- und Sportzentrum, die Skater-Halle "Funbox Amalie" und das Zentrum für Sport und Freizeit in der Zeche Helene.

Seit 2012 ist Ulrich Meier Vorstandsvorsitzender der Sportgemeinschaft Essen Schönebeck 19/68 e.V., die auch durch seine erfolgreiche Frauenfußballmannschaft in der 1. Bundesliga weite Bekanntheit erlangt hat. Seit 2015 gehört Ulrich Meier ehrenamtlich in beratender Funktion dem Essener Sportbund (ESPO) sowie dem Sportausschuss der Stadt Essen an.

Zum Hintergrund

Der Verdienstorden wird an Bürgerinnen und Bürger für politische, wirtschaftlich-soziale und geistige Leistungen verliehen sowie darüber hinaus für alle besonderen Verdienste um die Bundesrepublik Deutschland, wie zum Beispiel im sozialen und karitativen Bereich. Er ist die einzige allgemeine Verdienstauszeichnung in Deutschland und damit die höchste Anerkennung, die die Bundesrepublik für Verdienste um das Gemeinwohl ausspricht. Als Erstauszeichnung wird im Allgemeinen die Verdienstmedaille oder das Verdienstkreuz am Bande verliehen.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK