Eröffnungsfest zum Baustellenstart am Katernberger Bach mit Oberbürgermeister Thomas Kufen. Eröffnungsfest zum Baustellenstart am Katernberger Bach mit Oberbürgermeister Thomas Kufen. Foto: Michael Gohl

Katernberger Bach: Baustart mit Bürgerfest

16.09.2019

Im Rahmen des Emscher-Umbaus gestaltet die Emschergenossenschaft in enger Abstimmung mit der Stadt Essen unter anderem den Katernberger Bach um. Der Start des Umbaus wurde am Samstag (14.9.) mit einem großen Bürgerfest gefeiert.

Dr. Uli Paetzel, Vorstandsvorsitzender der Emschergenossenschaft, und Oberbürgermeister Thomas Kufen eröffneten das Fest und stellten vor allem die breite Bürgerbeteiligung im Vorfeld lobend heraus. "Von Jung bis Alt haben sich viele in den Entwicklungsprozess zur Gestaltung des Grünzugs Katernberger Bach eingebracht", so das Stadtoberhaupt. "Diese Beteiligung hat den Grundstein dafür gelegt, dass der unter die Erde verlegte Katernberger Bach nun durch die Emschergenossenschaft zurück ans Tageslicht geholt und umgestaltet wird."

Umbau auf über einem Kilometer

In den kommenden Jahren wird die Emschergenossenschaft aufgrund der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie, die seit dem Jahr 2000 den Erhalt, die Entwicklung und den Rückbau naturnaher Gewässer fordert, den Katernberger Bach ökologisch verbessern. Ein wesentlicher Bestandteil der Baumaßnahmen ist die Offenlegung des derzeit verrohrten Bachs im Bereich des Grünzuges zwischen der Köln-Mindener-Straße und der Zechenbahntrasse auf Höhe der Fatih-Moschee Katernberg.

Von September 2019 bis Ende 2021 erfolgt der Umbau auf einer Länge von 1.100 Metern. Es entstehen unter anderem zahlreiche Bachterrassen, ein Spielplatz oder neue Zugänge zum Gewässer. Zudem erhält die Viktoria-Grundschule, an deren Rückseite sich der Bach vorbeischlängelt, ein "Blaues Klassenzimmer", ein Lernstandort im Freien. Ein Projekt, welches vom NRW-Städtebauministerium im Rahmen der Kooperation "Gemeinsam für das Neue Emschertal" mit knapp 350.000 Euro gefördert wird.

Um den Katernberger Bach vom Abwasser zu befreien, musste die Emschergenossenschaft in den vergangenen Jahren zunächst für rund 20 Millionen Euro neue unterirdische Kanäle bauen. In die ökologische Verbesserung werden nun noch einmal etwa 16 Millionen Euro investiert, wobei die Emschergenossenschaft für die Maßnahmen zum ökologischen Gewässerumbau eine Zuwendung durch das Umweltministerium des Landes NRW in Höhe von 50 Prozent der Investitionssumme erhält.

Das Schwarzbach-System

Der Katernberger Bach gehört zum Schwarzbach-System, das weite Teile des Essener Nordostens in Richtung Emscher entwässert. Vor etwa 60 Jahren wurde der Bach zur "Köttelbecke" umfunktioniert, in den 1980er Jahre erfolgte dann die unterirdische Verrohrung, sodass das Schmutzwasser und der Gestank verschwanden.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK