Foto: Oberbürgermeister Thomas Kufen begrüßte eine chinesische Delegation Oberbürgermeister Thomas Kufen begrüßte eine chinesische Delegation. Foto: Elke Brochhagen

Foto: Oberbürgermeister Thomas Kufen und Yubing Wang, General Manager, China Petrochemical International Co., Ltd. (SINOPEC). Oberbürgermeister Thomas Kufen und Yubing Wang, General Manager, China Petrochemical International Co., Ltd. (SINOPEC). Foto: Elke Brochhagen, Stadt Essen

Chinesische Delegation der thyssenkrupp AG zu Besuch bei Oberbürgermeister Thomas Kufen

17.09.2019

Mit Blick über die Dächer der Stadt hieß Oberbürgermeister Thomas Kufen heute (17.9.) eine mehr als 20-köpfige chinesische Delegation in der 22. Etage des Essener Rathauses willkommen. Diese war auf Einladung der thyssenkrupp AG für einen zweiwöchigen Aufenthalt nach Deutschland gereist.

In seinem Grußwort stellte das Stadtoberhaupt heraus, dass Essen neben einer hohen Anzahl von Konzernzentralen auch die Heimat eines starken, international ausgerichteten Mittelstands und von mehr als 23.000 Kleinunternehmen ist. "Das hat gute Gründe: Die zentrale Lage der Metropole Ruhr ist ein wichtiger Standortfaktor. Denn sie ermöglicht Zugang zu Fachkräften, zu Kundinnen und Kunden, zu Dienstleistern und Kooperationspartnern. Und sie bietet kurze Wege", erklärte der Oberbürgermeister seinen Gästen und brachte seine Freude zum Ausdruck, dass die Delegation viele wichtige Orte seiner Heimatstadt kennenlernen werde, beispielsweise das UNESCO-Welterbe Zollverein.

In seinem Grußwort thematisierte der Oberbürgermeister auch, dass die Positionierung von Städten als Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort eine bedeutende Herausforderung in allen Industriestaaten ist. Hier lobte er das Programm, das die Stadt Essen im Rahmen der EU-China-Urbanisationspartnerschaft mit ihrer Partnerstadt Changzhou unterhält. Es dient der Verbesserung des europäisch-chinesischen Austauschs im Bereich Stadtentwicklung und Ressourcenschutz. "Changzhou hat für das Projekt einen Förderantrag bei der chinesischen Staatsregierung gestellt und ist ein guter Partner für die Stadt Essen", erläuterte Thomas Kufen.

"Wir freuen uns sehr über das rege Interesse der Vertreter chinesischer Metropolen an den deutschen Städten", betonte das Stadtoberhaupt und erklärte, dass 2019 bereits 20 chinesische Bürgermeister und Vertreter der kommunalen Verwaltung und Wirtschaft zu einer Informationsreise in Essen waren. Zum Abschluss bedankte er sich für das Treffen und wünschte den Gästen einen angenehmen Aufenthalt.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK