Foto: Oberbürgermeister Thomas Kufen zu Gast bei den Waldjugendspielen Oberbürgermeister Thomas Kufen zu Gast bei den Waldjugendspielen. Foto: Elke Brochhagen, Stadt Essen

Oberbürgermeister Thomas Kufen ehrt die Schülergruppen die an den Waldjugendspielen teilgenommen haben.Foto: Oberbürgermeister Thomas Kufen ehrte die Schülergruppen, die an den Waldjugendspielen teilgenommen haben. Oberbürgermeister Thomas Kufen ehrte die Schülergruppen, die an den Waldjugendspielen teilgenommen haben. Foto: Elke Brochhagen, Stadt Essen

"Ja zum Wald – Ich mach mit!": Oberbürgermeister Kufen übernahm Siegerehrung der Waldjugendspiele

20.09.2019

Bereits zum 28. Mal fanden heute (20.9.) die Waldjugendspiele in Essen statt. "Ich freue mich, dass ich bei den diesjährigen Waldjugendspielen wieder mit dabei sein kann und habe gerne die Schirmherrschaft übernommen", erklärte Oberbürgermeister Kufen, der die Anwesenden herzlich begrüßte. Die Veranstaltung an der Schillerwiese in Essen-Stadtwald wird jährlich von der Schule Natur des Grugaparks Essen und der Forstverwaltung von Grün und Gruga in Zusammenarbeit mit der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald – Kreisgruppe Essen organisiert, denen Thomas Kufen für Ihr Engagement dankte. Auch den zahlreichen Kooperationspartnern und Sponsoren sprach er seinen Dank aus, ebenso wie der Bläsergruppe der Kreisjägerschaft, die die musikalische Umrahmung übernommen hatte.

Auf die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6 von zehn Essener Schulen wartete ein Rundkurs mit zehn Stationen. In diesem lösten die rund 300 Teilnehmenden unter dem Motto "Ja zum Wald – Ich mach mit!" verschiedene Aufgaben im Zusammenhang mit dem Wald. Zusätzlich zu ihrem Wissen über das Ökosystem waren auch Geschick, Beobachtungsgabe und vor allem Teamgeist gefragt, um möglichst viele Punkte für die eigene Klasse zu erarbeiten.

In seiner Rede brachte der Oberbürgermeister seine Freude über die rege Teilnahme zum Ausdruck, denn sie zeige das große Interesse der Kinder am Wald und an der Umwelt. "Wer die Natur erkundet, wird sehen, wie schön und vielfältig sie ist. Wir müssen sie bewahren und schützen", erklärte Thomas Kufen und verwies auch auf die Grünen Hauptstadt Europas – Essen 2017: "Wir haben den Titel erhalten, weil wir es geschafft haben, aus einer grauen Großstadt mit viel Industrie und rauchenden Fabriken, eine grüne und lebenswerte Stadt zu machen, in der die Menschen gerne leben." Deshalb rief er die Schülerinnen und Schüler auch dazu auf, die Umwelt zu schützen – mit kleinen Taten, wie keinen Müll auf den Boden zu werfen oder im Klassenzimmer das Licht auszumachen, wenn der Letzte den Raum verlässt.

"Ihr seid bestimmt gespannt, welche drei Klassen sich bei den Waldjugendspielen am besten geschlagen haben", stellte der Oberbürgermeister fest. Gemeinsam mit Jörg Wipf, stellvertretender Vorsitzender der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald – Kreisgruppe Essen, übernahm Thomas Kufen die Siegerehrung. Die drei Klassen mit der höchsten Punktzahl erhielten dabei einen Preis.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK