Oberbürgermeister Thomas Kufen besuchte die Radstation am Essener Hauptbahnhof anlässlich des 20-jährigen Bestehens. Oberbürgermeister Thomas Kufen besuchte die Radstation am Essener Hauptbahnhof anlässlich des 20-jährigen Bestehens. Foto: Moritz Leick, Stadt Essen

Jubiläum der Radstation am Hauptbahnhof und Auszeichnung der NEUE ARBEIT gGmbH als "Fahrradfreundlicher Arbeitgeber"

10.10.2019

Oberbürgermeister Kufen nahm heute (10.10.) am 20-jährigen Jubiläum der Radstation am Essener Hauptbahnhof teil und gratulierte der NEUE ARBEIT gGmbH, dem Anbieter der Radstation, zur Auszeichnung als "Fahrradfreundlicher Arbeitgeber".

Er betonte in seinem Grußwort, dass in Essen als "Grüne Hauptstadt Europas – Essen 2017" und als langjähriges Mitglied in der "Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in Nordrhein-Westfalen e.V." nachhaltige Mobilität ein zentrales Thema sei.

„Denn wir wollen unsere nachweislich hohen Umweltstandards in Essen nachhaltig weiter ausbauen", so Kufen. "Ein Ziel davon ist der so genannte Modal Split. Bis 2035 sollen die Essenerinnen und Essener die Wege des täglichen Lebens idealerweise zu jeweils 25 Prozent zu Fuß, den öffentlichen Verkehrsmitteln, dem Auto und mit dem Rad zurücklegen."

Unter anderem durch die Förderung des Fahrradfahrens als umweltschonende und gesundheitsfördernde Fortbewegung solle Essen noch grüner und lebenswerter werden. In den letzten Jahrzehnten habe die Stadt Essen deutliche Verbesserungen für den Radverkehr erreicht. Als Beispiele nannte er unter anderem die Verlängerung des Radverkehrsnetzes auf eine Länge von mehr als 376 Kilometern, die Einrichtung von drei neuen Fahrradstraßenachsen mit Fördermitteln aus dem Lead City-Programm und den Essener Masterplan Verkehr aus dem vergangenen Jahr, in dem zukünftige Investitionen für das "Bauprogramm Radverkehr" von jährlich 500.000 EUR vorgesehen sind.

Bei der Auszeichnung der NEUE ARBEIT gGmbH als "Fahrradfreundlichen Arbeitgeber" gratulierte er dem Unternehmen: "Nicht nur die Stadt Essen, die die Auszeichnung im April diesen Jahres erhalten hat, sondern auch viele weitere Unternehmen in unserer Stadt arbeiten an einer zukunftsorientierten innerbetrieblichen Fahrradkultur", so Kufen. "Der ADFC honoriert ihre Leistungen mit dem Titel 'Fahrradfreundlicher Arbeitgeber'. Der Titel ist ein toller Beleg für die erfolgreichen Bemühungen zur Förderung nachhaltiger Mobilität im Unternehmen. Herzlichen Glückwunsch!"

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK