Foto: Gerd Zachäus erhielt die Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland in Anerkennung seines langjährigen Engagements im sportlichen Bereich. Gerd Zachäus erhielt die Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland in Anerkennung seines langjährigen Engagements im sportlichen Bereich. Foto: Moritz Leick, Stadt Essen

Foto: Oberbürgermeister Thomas Kufen freute sich, Gerd Zachäus mit der Verdienstmedaille auszuzeichnen und gratulierte ihm auch im Namen der Bürgerinnen und Bürger herzlich zu dieser besonderen Würdigung Oberbürgermeister Thomas Kufen freute sich, Gerd Zachäus mit der Verdienstmedaille auszuzeichnen und gratulierte ihm auch im Namen der Bürgerinnen und Bürger herzlich zu dieser besonderen Würdigung. Foto: Moritz Leick, Stadt Essen

Gerd Zachäus mit Verdienstmedaille geehrt

25.10.2019

Oberbürgermeister Thomas Kufen freute sich, am Freitag (25.10.) Gerd Zachäus in der 22. Etage des Essener Rathauses zu begrüßen. Mit Blick über die Dächer der Stadt verlieh er ihm dort die Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland und gratulierte ihm auch im Namen der Bürgerinnen und Bürger herzlich zu dieser besonderen Auszeichnung. Gerd Zachäus erhält sie in Anerkennung seines langjährigen Engagements im sportlichen Bereich.

Über Gerd Zachäus
Gerd Zachäus, der bis zu seinem Renteneintritt 1999 als Schlosser und Werkzeugmonteur tätig war, engagiert sich als laufbegeisterter Sportler und Mitglied des Turn- und Sportvereins Essen-Margarethenhöhe e. V. 1926 (TUSEM) bereits seit Ende der 1980er Jahre ehrenamtlich. Im Vorstand und Beirat von TUSEM Essen trug er entscheidend dazu bei, verschiedene Laufveranstaltungen durchzuführen. So ist er beispielsweise an der Organisation und Durchführung des Halbmarathons oder der "Waldlaufserie" des Vereins beteiligt.

Darüber hinaus zeichnet Gerd Zachäus seit 1991 für die Organisation und Durchführung des TUSEM-Marathons verantwortlich, dem heutigen "Innogy Marathon – Rund um den Baldeneysee", der als ältester regelmäßig durchgeführter Marathonlauf Westdeutschlands auf eine 56-jährige Tradition zurückblickt. Es ist Gerd Zachäus gelungen, Sponsoren zu finden und ehrenamtliche Helferinnen und Helfer zu motivieren, die eine kostengünstige Umsetzung der Veranstaltung ermöglichen. Daher können niedrige Anmeldegebühren angeboten werden, die neben der naturnahen Streckenführung zur großen Beliebtheit des Marathonlaufs bei Leichtathleten und der Bevölkerung beitragen. Darüber hinaus bietet das Sportevent jungen Talenten eine Plattform, um auf sich aufmerksam zu machen.

Mehrere Sportverbände ehrten Gerd Zachäus bereits für seine Verdienste um den Breitensport: 2012 durfte er sich über den Organisatoren-Preis der Marathonvereinigung German Road Races e. V. freuen und 2013 erhielt er die Goldene Ehrennadel des Essener Sportbundes. Im Jahr 2017 wurde Gerd Zachäus zudem mit der DLV-Ehrennadel in Gold des Deutschen Leichtathletikverbandes ausgezeichnet.

Zum Hintergrund
Der Verdienstorden wird an Bürgerinnen und Bürger für politische, wirtschaftlich-soziale und geistige Leistungen verliehen sowie darüber hinaus für alle besonderen Verdienste um die Bundesrepublik Deutschland, wie zum Beispiel im sozialen und karitativen Bereich. Er ist die einzige allgemeine Verdienstauszeichnung in Deutschland und damit die höchste Anerkennung, die die Bundesrepublik für Verdienste um das Gemeinwohl ausspricht. Als Erstauszeichnung wird im Allgemeinen die Verdienstmedaille oder das Verdienstkreuz am Bande verliehen.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK