Foto: Eröffnung des Essen Light Festivals Eröffnung des Essen Light Festivals. Foto: Moritz Leick, Stadt Essen

Foto: Oberbürgermeister Kufen unterwegs beim Essen Light Festival - unter der Installation "Gaia" vor der Lichtburg. Oberbürgermeister Kufen unterwegs beim Essen Light Festival - unter der Installation "Gaia" vor der Lichtburg. Foto: Moritz Leick, Stadt Essen

Foto: Das "House of Cards" auf dem Willy-Brandt-Platz bei der Eröffnung des Essen Light Festivals. Das "House of Cards" auf dem Willy-Brandt-Platz bei der Eröffnung des Essen Light Festivals. Foto: Moritz Leick, Stadt Essen

Strahlende Eröffnung: Essen Light Festival 2019

28.10.2019

Mit der Eröffnung des diesjährigen Essen Light Festivals setzt die Essener Innenstadt seit Freitagabend (25.10.) neue Glanzpunkte. Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger sowie Besucherinnen und Besucher von außerhalb waren gekommen, um den Startschuss für das imposante Lichterspektakel auf dem Willy-Brandt-Platz mitzuerleben. Oberbürgermeister Thomas Kufen hat das dritte Essen Light Festival offiziell eröffnet.

Beeindruckende Lichtkunst
"Zehn Tage lang schmücken 21 Lichtkunstwerke ab Einbruch der Dunkelheit die Straßen, Plätze und Gebäude der Essener Innenstadt zwischen Willy-Brandt-Platz und dem Universitätsviertel in der nördlichen Innenstadt", verkündete der Oberbürgermeister in seinem Grußwort. Das Essen Light Festival, das gegenüber dem Vorjahr erneut gewachsen und mit Lichtkünstlern aus acht Ländern zugleich internationaler geworden ist, präsentiert auf einem rund zwei Kilometer langen Rundweg spektakuläre 3D-Videomappings, moderne Lichtinszenierungen und beeindruckende Installationen. "Ich kann Ihnen gar nicht sagen, welches der Kunstwerke ich Ihnen besonders empfehlen sollte, alle sind einzigartig", so Thomas Kufen in seiner Ansprache.

Besucherinnen und Besucher dürfen sich auf ein riesiges, leuchtendes "House of Cards" auf dem Willy-Brandt-Platz freuen, ebenso wie auf die Installation "Gaia" vor der Lichtburg, die mit NASA-Fotos die Erde in 1,8 millionenfacher Verkleinerung zeigt. Gleichermaßen beeindrucken die "Keys of Light" an der Marktkirche, ein interaktives Videomapping, das durch das Spielen eines verbundenen Klaviers Videoprojektionen an die Kirchenwand wirft. Besucherinnen und Besucher können sich daran ausprobieren und so selbst Teil des Kunstwerks werden. Anlässlich seines 40-jährigen Jubiläums leuchten zudem auf dem Dach des Essener Rathauses bis zum 9. November, dem Tag des großen Rathausfestes fünf Motive im minütlichen Wechsel.

Ausgezeichnete Illuminationen
Lichtkunst, die sich mit Kreislaufwirtschaft, Umwelt und Nachhaltigkeit befasst, wurde darüber hinaus im Rahmen des Eröffnungsevents ausgezeichnet – mit dem Remondis Light Award, den die Essen Marketing GmbH (EMG) in diesem Jahr mit Unterstützung der Lumen in Art B.V. ins Leben gerufen hat. Prämiert wurden fünf Kunstwerke, deren Schöpfern Oberbürgermeister Kufen gemeinsam mit EMG-Geschäftsführer Richard Röhrhoff und Remondis-Geschäftsführer Guido Hanning vor den Anwesenden die Urkunden als Symbol ihrer Auszeichnung überreichte.

Den Organisatoren, Sponsoren und Unterstützern des Festivals, allen voran der federführenden EMG – Essen Marketing GmbH, innogy SE, der FUNKE Mediengruppe, sonnenklar.TV sowie der Remondis SE & Co. KG dankte Oberbürgermeister Thomas Kufen für ihr Engagement.

"Ich lade Sie nun zum Schauen und Staunen beim Essen Light Festival ein", so der Oberbürgermeister an das Publikum und ergänzte: "Wenn das Essen Light Festival am 3. November endet, beginnen gleichzeitig die traditionellen Essener Lichtwochen." Zum 70. Mal wird die Veranstaltung Besucherinnen und Besucher der Essener Innenstadt mit stimmungsvollen Motiven durch den Advent und die Weihnachtszeit begleiten.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK