Oberbürgermeister Thomas Kufen mit seinen Amtskollegen beim 5. Experten-Forum der Zukunftsinitiative "Wasser in der Stadt von morgen". Oberbürgermeister Thomas Kufen mit seinen Amtskollegen beim 5. Experten-Forum der Zukunftsinitiative "Wasser in der Stadt von morgen". Foto: Emschergenossenschaft

Oberbürgermeister Thomas Kufen beim 5. Experten-Forum der Zukunftsinitiative "Wasser in der Stadt von morgen"

06.11.2019

Oberbürgermeister Thomas Kufen hat Mittwoch (30.10.) am 5. Experten-Forum der Zukunftsinitiative "Wasser in der Stadt von morgen" teilgenommen. Insgesamt vernetzten sich bei der Veranstaltung der Emschergenossenschaft über 300 Akteure aus der Region und tauschten sich rund um das Thema Klimaanpassung aus.

Im Rahmen des Experten-Forums nahm Oberbürgermeister Thomas Kufen an einer Diskussionsrunde mit seinen Amtskollegen aus Oberhausen (Oberbürgermeister Daniel Schranz), Dortmund (Oberbürgermeister Ullrich Sierau) sowie aus Bottrop (Oberbürgermeister Bernd Tischler) teil. Moderiert von Fritz Pleitgen diskutierten sie gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden der Emschergenossenschaft Prof. Uli Paetzel bisher erreichte Ziele sowie die anstehenden Maßnahmen.

Thomas Kufen unterzeichnete im Anschluss eine Verpflichtungserklärung, in der ganz konkrete Ziele sowie Maßnahmen unter der Leitlinie "Klimaresiliente Region mit internationaler Strahlkraft" gebündelt sind. Die anderen 15 Emscherstädte folgen mit ihrer Unterzeichnung im Rahmen der Jahresversammlung der Emschergenossenschaft am 15. November in Recklinghausen.

"Mit der Grünen Hauptstadt Europas - Essen 2017 haben wir die internationale Strahlkraft unserer Stadt bereits erleben dürfen und wissen, welch positiven Effekte Wasser- und Grünflächen auf das Klima haben", so Oberbürgermeister Thomas Kufen. "Eines unserer Vorzeigeprojekte hierfür ist neben den Renaturierungen der Emscher-Zuläufe beispielsweise der Niederfeldsee in Altenessen. Der Klimawandel macht an keiner Grenze Halt - aus diesem Grund beteiligt sich die Stadt Essen gerne in die Zukunftsinitiative ein, um den Herausforderungen zu begegnen."

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK