Verwaltung informiert über Bebauungsplan "Vinckestraße / Otto-Brenner-Straße (ehem. Stadtbad Borbeck)"

Ab Montag, 25. November, im Amt für Stadtplanung und Bauordnung, Deutschlandhaus, Lindenallee 10, Zimmer 501.

20.11.2019

Die Verwaltung beabsichtigt, für den Bereich des ehemaligen Stadtbades Borbeck einen Bebauungsplan aufzustellen. Die Fläche umfasst ein Areal angrenzend an das Amtsgericht Borbeck zwischen der Otto-Brenner-Straße und der Vinckestraße.

Nach der Aufgabe und dem Rückbau des alten Stadtbades Borbeck und dem Neubau an der Germaniastraße, soll im Plangebiet ein neues Wohngebiet mit Geschosswohnungsbau entwickelt werden. Insgesamt sind 40 bis 50 Wohneinheiten geplant, wobei ein variables Wohnangebot für unterschiedliche Nutzergruppen und besondere Wohnformen geschaffen werden soll. Angedacht sind Ergänzungen des Angebots durch dienstleistungsorientierte Einrichtungen und Praxen. Der städtebauliche Entwurf in drei Varianten sieht jeweils drei bis fünf Baukörper vor, die durch ein Podium im Erdgeschoss verbunden sind. Der vorhandene Spielplatz soll erhalten bleiben.

Der Bebauungsplan wird als sogenannter Bebauungsplan der Innenentwicklung im beschleunigten Verfahren durchgeführt. Hierzu führt die Verwaltung eine Unterrichtung der Öffentlichkeit durch, welche am Montag, 25. November, beginnt. Die Öffentlichkeit kann sich bis zum 9. Dezember beim Amt für Stadtplanung und Bauordnung der Stadt Essen, Deutschlandhaus, Lindenallee 10, Zimmer 501, über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung informieren. Die entsprechenden Öffnungszeiten sind montags, dienstags und donnerstags von 8 bis 16 Uhr, mittwochs von 8 bis 15:30 Uhr sowie freitags von 8 bis 15 Uhr. Bis zum 9. Dezember kann sich die Öffentlichkeit zur Planung äußern sowie Stellungnahmen zur Planung abgeben.

Zusätzlich sind die Planunterlagen im Bürgeramt Borbeck, Rudolf-Heinrich-Straße 1, 45355 Essen, ausgestellt. Die Öffnungszeiten sind montags und dienstags von 8 bis 15 Uhr, mittwochs von 7 bis 13 Uhr, donnerstags von 8 bis 18 Uhr und freitags von 8 bis 13 Uhr.

Wer sich im Internet über die Planung informieren möchte, findet umfassende Informationen ab Beginn der Ausstellung unter der Adresse www.essen.de/stadtplanung. Hier können ebenfalls Stellungnahmen abgegeben werden.

Alle interessierten Bürger sind eingeladen, sich am Planungsprozess zu beteiligen.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK