Fragmente einer Weltkriegsbombe auf dem Gelände "Essen 51." erfolgreich gesprengt

12.11.2019

Am heutigen Dienstagmittag (12.11.) wurden bei Bauarbeiten auf dem Gelände "Essen 51." Fragmente einer Weltkriegsbombe gefunden. Sie konnten noch am Nachmittag erfolgreich gesprengt werden.

Da es sich lediglich um Fragmente eines Blindgängers gehandelt hat, war eine großräumige Evakuierung rund um die Fundstelle nicht nötig. Im Vorfeld der kontrollierten Sprengung, die gegen etwa 15:15 Uhr erfolgte, wurden durch die Polizei Essen kurzfristig drei Sperrstellen eingerichtet: An der Kreuzung Bottroper Straße/ Hövelstraße, Bottroper Straße/ Berthold-Beitz-Boulevard sowie in Höhe der Helenenstraße 49.

Nach erfolgreicher Entschärfung konnten die Sperrungen wieder aufgehoben werden.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK