iStock.com/ipopba

Der Gesundheitsstandort Essen – Zahlen, Daten und Fakten

22.11.2019

Essen ist einer der bedeutendsten Medizin- und Gesundheitsstandorte in Deutschland und Versorgungsstandort Nr. 1 in der Region. In keiner anderen Stadt des Ruhrgebiets werden mehr Patienten behandelt, gibt es mehr Ärzte und Krankenbetten und sind mehr Menschen in der Gesundheitswirtschaft beschäftigt als in Essen.

16 Klinikstandorte mit insgesamt rund 6.000 Betten und rund 1.300 niedergelassene Ärzte aller Fachrichtungen machen Essen zu einem medizinischen Zentrum mit einer sehr hohen Anziehungskraft für Patienten. Jährlich werden rund 750.000 Patienten aus dem In- und Ausland ambulant und stationär behandelt.

Internationale Spitzenforschung

Auch auf dem Gebiet der Forschung und Entwicklung ist Essen hervorragend aufgestellt. Insbesondere in den Bereichen Herz-Kreislauf, Onkologie und Transplantation forscht Essen auf internationalem Spitzenniveau. Beim Thema "Künstliche Intelligenz" nimmt der Gesundheitsstandort Essen mit dem KI-Institut der Universitätsmedizin Essen und der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen eine zentrale Rolle hinsichtlich zukunftsweisender Methoden in Diagnostik, Prävention und Behandlung ein.

Starke Leitbranche

Mehr als 47.300 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte arbeiten in Essen in den Bereichen Medizin, Pflege, Therapie, Forschung, Dienstleistung, Produktion und Logistik – das sind rund 20 Prozent aller sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in Essen. Damit gehört die Gesundheitswirtschaft zu den Leitbranchen der Stadt, in der rund 1.700 Unternehmen im Gesundheits- und Sozialwesen ein breites Dienstleistungs- und Produktspektrum abdecken.

Hoher Vernetzungsgrad

Modellcharakter besitzt der hohe Vernetzungsgrad der Gesundheitswirtschaft in Essen. Hier sind die Akteure aus medizinischer Versorgung, Wissenschaft und Wirtschaft nicht nur lokal bestens miteinander vernetzt, sondern kooperieren auch international erfolgreich – mit dem Ziel, Zukunftsthemen wie Künstliche Intelligenz, Digitalisierung und Smart Hospital weiter voranzutreiben.



Herausgeber:

EWG - Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH
Kennedyplatz 5
45127 Essen
Telefon: 0201 / 82024-0
Fax: 0201 / 82024-92
E-Mail: info@ewg.de
URL: www.ewg.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK