Oberbürgermeister beim Thementag im Haus Bruderhilfe

25.11.2019

Am Mittwoch (20.11.) begrüßte Oberbürgermeister Thomas Kufen herzlich zum Thementag "Couragierte Sozialarbeit für Respekt und Integration" im Haus Bruderhilfe.

"Respekt und Integration gehören für mich zusammen: Denn Integration kann nur gelingen, wenn wir Fremden mit Respekt begegnen. Dafür müssen wir offen sein, Vorurteile überwinden und unserem Gegenüber respektvoll begegnen", betonte Oberbürgermeister bei seinem Besuch.

Im Haus Bruderhilfe finden Menschen mit prekären Lebensumständen, psychischen Erkrankungen oder Suchtkrankheiten Hilfe. Die couragierten Fachkräfte im Haus Bruderhilfe stehen diesen Menschen zur Seite und unterstützen sie auf dem Weg in ein selbstständiges Leben. Neben der sozialen Therapie sowie der stationären und ambulanten Wohnkonzepte umfasst das Angebot auch die konkrete Hilfe bei der Joborientierung.

"Mit seiner engagierten Arbeit leistet das Haus Bruderhilfe einen wichtigen Beitrag zur Integration benachteiligter Menschen in die Gesellschaft. Das stärkt den Zusammenhalt in unserer Stadt", mit diesen Worte dankte das Stadtoberhaupt abschließend den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vom Haus Bruderhilfe für ihren engagierten Einsatz.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Oberbürgermeister Thomas Kufen beim Thementag "Couragierte Sozialarbeit für Respekt und Integration" im Haus Bruderhilfe. Foto: Haus Bruderhilfe

Oberbürgermeister Thomas Kufen (Mitte) mit dem Geschäftsführer des "Haus Bruderhilfe" Dr. Wolfgang Spaellmeyer (links) und Ralf Matreitz, Vorstand Evangelisch freikirchliches Sozialwerk e.V. (rechts). Foto: Haus Bruderhilfe
© 2020 Stadt Essen