Einrichtung eines neuen Ausbildungszentrums der NRW-Justiz in Essen

26.11.2019

Heute (26.11.) begrüßte Oberbürgermeister Thomas Kufen den Minister der Justiz in Nordrhein-Westfalen, Peter Biesenbach, im Bildungspark der Stadt Essen. Dieser war zur Unterzeichnung eines Mietvertrags gekommen, da im Bildungspark an der Karolingerstraße in Altenessen ein weiterer Standort des Ausbildungszentrums der Justiz eingerichtet werden soll. Die Pläne stellte der Minister im Rahmen des Pressetermins vor. "Über die Entscheidung des NRW-Justizministeriums, die zweite Nebenstelle des Ausbildungszentrums der Justiz in Essen anzusiedeln, freue ich mich sehr", so Oberbürgermeister Thomas Kufen.

Da die Gerichte und Staatsanwaltschaften in Nordrhein-Westfalen mehr Beamte zum Führen von Protokollen, Ausfüllen von Anträgen oder für die Einträge ins Handelsregister benötigen, soll zusätzlich zu den bestehenden Standorten in Bad Münstereifel und Monschau ein neues Ausbildungszentrum für Justizfachwirte in Essen entstehen. Zu diesem Zweck werden die angemieteten Räumlichkeiten im Altenessener Bildungspark umgebaut. "Mit anderen Worten: Essen trägt seinen Teil dazu bei, den Grundstein für eine bürgernahe Justiz zu legen. Der Bildungspark der Stadt Essen ist ein gut gewählter Ort dafür", so das Stadtoberhaupt.

Bereits ab Herbst 2020 soll dort die Ausbildung zum Justizfachwirt beginnen, die zwei Jahre andauert.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Peter Biesenbach, Minister der Justiz in Nordrhein-Westfalen, und Oberbürgermeister Thomas Kufen trafen sich anlässlich der Einrichtung eines weiteren Standortes des Ausbildungszentrums der Justiz. Foto: Elke Brochhagen, Stadt Essen
© 2020 Stadt Essen