Jugendhilfe Essen sucht Bewerberinnen und Bewerber für Freiwilliges Soziales Jahr

28.11.2019

Ab Sonntag, 1. Dezember, können sich junge Menschen unter 27 Jahren für das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) bei der Jugendhilfe Essen bewerben. Die Freiwilligen erhalten dann ab dem 1. September 2020 erste Einblicke in den Arbeitsalltag einer Kindertagesstätte, einer Senioreneinrichtung oder in die Gestaltung des Offenen Ganztags an Grundschulen. Im Bereich Senioreneinrichtungen sind bereits ab sofort einige wenige Plätze verfügbar.

Das Freiwillige Soziale Jahr bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit, sich auszuprobieren, beruflich weiterzuentwickeln und praktische Erfahrungen zu sammeln: „Eine Bewerbung ist auch dann sinnvoll, wenn das Ende der Schulzeit schon einige Jahre zurückliegt und die Suche nach einem Ausbildungsplatz noch keinen Erfolg hatte“, erklärt Claudia Hansen von der Jugendhilfe Essen. Die Freiwilligen müssen die Vollzeitschulpflicht erfüllt haben, Interesse an der Arbeit mit Kindern oder Seniorinnen und Senioren haben sowie kontaktfreudig, einfühlsam und verantwortungsbewusst sein.

Im Rahmen des Freiwilligen Sozialen Jahres erhalten die Teilnehmenden eine pädagogische Begleitung: 25 Seminartage dienen zum Austausch und zur Diskussion von fachlichen, sozialen oder politischen Themen. Die Vergütung für den Freiwilligendienst in einer Kindestagesstätte oder Grundschule beträgt monatlich 375 Euro. Für das FSJ in Senioreneinrichtungen werden 411 Euro pro Monat ausbezahlt. Zusätzlich gibt es 30 Tage Urlaub, ein rabattiertes Ruhrbahnticket und ermäßigten Eintritt für Freizeitaktivitäten wie beispielsweise Kino, Schwimmbad oder Theater.

Zum Abschluss des Freiwilligen Sozialen Jahres fahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Woche in die Hauptstadt Berlin und können die Weltmetropole mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten entdecken.

Bewerben kann man sich online auf https://www.jh-essen.de/jugendhilfe-essen/freiwilliges-soziales-jahr/fsj-bewerbung.

Zusätzliche Informationen erhalten Interessierte bei Frau Claudia Hansen per E-Mail unter c.hansen@jh-essen.de oder telefonisch unter 0201 246738-31.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK