Wettbewerb zur Europawoche 2020 gestartet

13.12.2019

Der Wettbewerb zur Europawoche 2020 des Ministeriums für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales des Landes Nordrhein-Westfalen ist gestartet. Ziel des Wettbewerbs ist es in der Europawoche vom 2. bis 10. Mai 2020 durch Projekte die Auseinandersetzung mit Europa und der Europäischen Union anzuregen und die Bedeutung Europas für die Bürgerinnen und Bürger in allen Lebensbereichen hervorzuheben.

Kommunen, Vereine, Verbände, Schulen, Hochschulen, Einrichtungen und Institutionen in Nordrhein-Westfalen sind ab sofort aufgerufen, sich mit Projektideen, die die europäische Idee in Nordrhein-Westfalen unterstützen und verbreiten, zu bewerben. Noch bis zum 22. Januar können Bewerbungen eingereicht werden. Prämierte Projekte erhalten bis zu 2.000 Euro.

Im kommenden Jahr 2020 steht die Europawoche unter dem Motto "Generation Europa: Influencer gesucht". Dafür werden Projekte gesucht, die den Austausch der Bürgerinnen und Bürgern zu den Themen "Unsere Umwelt", "Unsere Medien" und "Unsere Zukunft" fördern. Die eingereichten Projekte sollen einer großen Zahl von Menschen zugänglich sein, eine große öffentliche Resonanz erfahren und in der Europawoche stattfinden.

Die Europawoche findet in jedem Jahr rund um den 9. Mai, dem Europatag der Europäischen Union, statt. Dieser wurde anlässlich der berühmten Erklärung von Robert Schumann, welche er am 9. Mai 1950 hielt, eingeführt. In der Erklärung schlug er die Zusammenlegung der deutschen und französischen Kohle- und Stahlproduktion vor, welche in der Gründung der Montanunion mündete und somit den Grundstein der Europäischen Union legte.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

© 2020 Stadt Essen