Rodungsarbeiten am 3. Bauabschnitt Berthold-Beitz-Boulevard

17.01.2020

Im Rahmen des geplanten Weiterbaus des Berthold-Beitz-Boulevards (3. Bauabschnitt) haben die Vorbereitungen auf dem ehemaligen Krupp'schen Firmengelände zwischen Frohnhauser Straße und Hans-Böckler-Straße begonnen. Die Maßnahme ist ein weiterer Teil der Umgestaltung des Krupp-Gürtels.

Seit dem 8. Januar werden auf einer Fläche von etwa 35.000 Quadratmetern Rodungsarbeiten durchgeführt, betroffen sind knapp 500 junge, wild gewachsene Bäume auf dem Baugrundstück. Die Rodungsarbeiten sollen im Februar 2020 abgeschlossen sein.

Um den planten Straßenabschnitt bauen zu können, müssen auf dem Gelände auch Gebäude abgerissen werden, unter anderem ein Bunker. Zusätzlich müssen umfangreiche Bodenerkundungen durchgeführt werden.

Die geplante neue Straße stellt die fehlende Verbindung vom Berthold-Beitz-Boulevard zur Hans-Böckler-Straße her und soll die starkbefahrende Hans-Böckler-Straße entlasten. Die Straße wird als Allee angelegt, so dass in drei Reihen mindestens 150 neue, nachhaltige Bäume gepflanzt werden.

Der Baubeginn für den Straßenbau ist für Mitte 2021 geplant.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Foto: Elke Brochhagen, Stadt Essen
© 2020 Stadt Essen