Gerd Gatzweiler erhält Verdienstmedaille

18.02.2020

Für sein jahrzehntelanges Engagement im sportlichen Bereich wurde dem Essener Gerd Gatzweiler heute (18.2.) von Oberbürgermeister Thomas Kufen die Verdienstmedaille übergeben.

Als einer der ersten Europäer legte Gerd Gatzweiler bereits 1968 die Prüfung zum "Schwarzen Gürtel" im Taekwondo ab. Er war Mitbegründer der Taekwondo-Abteilung im Sportverein "DJF RSC Essen e.V.", der noch heute als einer der erfolgreichsten Vereine im deutschen Taekwondo eine Spitzenstellung innehat. Zudem organisierte und leitete er in Düsseldorf den ersten deutschen Fachübungsleiter-Lizenzlehrgang im Taekwondo und erlangte durch seine Trainertätigkeit in den folgenden Jahrzehnten zahlreiche nationale und internationale Erfolge.

Seit Ende der 1980er Jahre trainiert Gerd Gatzweiler neben dem Leistungssport zudem verstärkt Sportlerinnen und Sportler im Taekwondo als Vereinsbreitensport. Als Ausbilder hat er bereits 3.500 Sportlerinnen und Sportler durch die Gurt-Prüfungen in den Schüler- und Lehrer-Graden des Taekwondo geführt.

Bereits 1978 erhielt Gerd Gatzweiler für seine Verdienste die Sportplakette von der Stadt Essen sowie 1993 die Ehrennadel in Gold von der Nordrhein-Westfälischen Taekwondo-Union.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Oberbürgermeister Thomas Kufen überreicht die Verdienstmedaille an Gerd Gatzweiler. Foto: Elke Brochhagen, Stadt Essen
© 2020 Stadt Essen