Foto: Eingang der Stadtbücherei Die Zentralbibliothek Essen. Foto: Elke Brochhagen, Stadt Essen

Lesung von Andreas Edelhoff in der Zentralbibliothek Essen

Am Mittwoch, 4. März, um 19:30 Uhr, in der Zentralbibliothek Essen, Hollestraße 3, in 45127 Essen. Der Eintritt kostet 4 Euro.

26.02.2020

Der Autor Andreas Edelhoff liest am Mittwoch, 4. März, um 19:30 Uhr, in der Zentralbibliothek Essen aus seinem Ruhrgebietskrimi "Halbgötterdämmerung" vor. In dem Roman geht es um den Tod des jungen Arztes Dr. Gregori Sacharanov. Es deutet alles auf einen Selbstmord. Kriminaloberkommissar Stefan Braun hat daran aber Zweifel. Der Tod von zwei weiteren Ärzten im Zuständigkeitsbereich der Essener Kripo scheint diese zu bestätigen. Was steckt also genau dahinter?

Über den Autor

Andreas Edelhoff stammt – wie seine Figur Kommissar Braun – aus dem Herzen des Ruhrgebiets, geboren und aufgewachsen in Gelsenkirchen-Buer. Er lebt heute in Bochum-Wattenscheid und arbeitet in Essen. Eigentlich wollte er in die Fußstapfen seines Vaters treten und ebenfalls Polizeibeamter werden, entschied sich dann aber für eine medizinische Laufbahn.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK