Weitere Todesfälle mit Corona-Erkrankung in Essen

07.04.2020

In Essen gibt es zwei weitere Todesfälle in Verbindung mit einer Corona-Erkrankung. Eine 87-jährige Essenerin ist heute (7.4.) im Caritas-Stift Lambertus in Rellinghausen verstorben. Ein 56-Jähriger Essener ist ebenfalls heute im Universitätsklinikum Essen verstorben. Die Anteilnahme gilt der Familie und den Angehörigen.

Insgesamt gibt es heute Mittag (7.4.) 538 Erkrankungen an dem Coronavirus. Aktuell sind nach einer Beprobung 285 Essenerinnen und Essener an dem Virus erkrankt. 4.422 Personen wurden seit der Erkrankungswelle Ende Februar / Anfang März in Essen beprobt. In 3.470 Fällen fiel ein Testergebnis negativ aus. 234 Personen sind nach einer Erkrankung an dem Virus wieder genesen.

Bislang wurde bei 2.836 Essenerinnen und Essenern eine häusliche Quarantäne angeordnet, 2.208 konnten aus dieser wieder entlassen werden, 628 Personen sind aktuell in einer häuslichen Quarantäne.

Insgesamt 19 Essenerinnen und Essener sind in Verbindung mit einer Infizierung an dem Coronavirus verstorben.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

© 2020 Stadt Essen