Oberbürgermeister wendet sich an Partnerstädte

21.04.2020

Oberbürgermeister Thomas Kufen hat seinen Amtskollegen in den Essener Partnerstädten anlässlich der Auswirkungen der Corona-Pandemie einen Brief geschrieben. Besonders hob er darin die Bedeutung des weltweiten wissenschaftlichen Austauschs sowie die Verantwortung von Stadtoberhäuptern in der aktuellen Krise hervor.

Er führte in seinem Schreiben konkrete Beispiele der Solidarität von Städten aus, zum Beispiel die Behandlung schwerkranker Europäer und die Spende von Atemmasken aus der Partnerstadt Changzhou. Mit Blick in die Zukunft, in der man sich – so brachte Kufen seine Hoffnung zum Ausdruck – wieder persönlich sehen könne, schrieb er abschließend: "Ich wünsche uns allen eine glückliche Hand und das entsprechende Fingerspitzengefühl bei der Entscheidung über die bald anstehenden Lockerungen der massiven Einschränkungen."

Die Stadt Essen hat insgesamt sieben offizielle Partnerschaften zu den Städten Sunderland (Großbritannien), Tampere (Finnland), Grenoble (Frankreich), Tel Aviv (Israel), Nischni Nowgorod (Russland), Zabrze (Polen) und Changzhou (China).

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

© 2020 Stadt Essen