Coronavirus: Spielplätze im Essener Stadtgebiet öffnen am Donnerstag wieder

05.05.2020

Ab Donnerstag, 7. Mai, ist es den Städten durch die aktualisierte Coronaschutzverordnung (CoronaSchVO) in Nordrhein-Westfalen möglich, die Spielplätze wieder zu öffnen. Allerdings nur unter der Bedingung, dass von den Begleitpersonen die aktuell gültigen Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten werden.

Auch die Stadt Essen wird ihre 380 Spielplätze im Stadtgebiet am Donnerstag, 7. Mai, wieder aufmachen. Dabei werden die Spielplätze mit entsprechenden Hinweisen zu den Hygiene- und Abstandsregeln ausgeschildert. Begleitpersonen auf Spielplätzen haben untereinander einen Mindestabstand von 1,5 bis 2 Metern einzuhalten. Eine einzuhaltende Abstandsregel unter den Kindern selbst wird laut der CoronaSchVO nicht vorgeschrieben. Die Stadt Essen empfiehlt aber dringend, dass die Begleitpersonen darauf achten, dass auch bei den Kindern die entsprechenden Hygiene- und Abstandsregeln befolgt werden.

Alle städtischen Spielplätze sind sofort wieder nutzbar. Grün und Gruga hat die Spielplätze während des coronabedingten Nutzungsstillstandes regelmäßig gepflegt und alle notwendigen Arbeiten veranlasst, um somit eine sofortige Wiederinbetriebnahme jederzeit zu ermöglichen. Bei allen Spielplätzen sowie den Spielgeräten erfolgte eine wöchentliche Sichtkontrolle im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht.

Bei Spezialangeboten, wie beispielsweise Skateranlagen, die eher dem Bereich Sport zuzuschreiben sind, wird aktuell noch geprüft, ob eventuell einzelne Angebote gesperrt bleiben müssen. Daher kann es auch noch vereinzelt abgesperrte Spielgeräte geben. Bolzplätze bleiben weiterhin geschlossen, da es sich um reine Sportanlagen handelt. Auch das Betreten von Schulhöfen, auf denen Spielgeräte vorhanden sind, ist weiterhin verboten. Auf dem Gelände einer Schule dürfen sich nur das Personal und die Schülerinnen und Schüler aufhalten, die dort unterrichtet werden oder in der Notbetreuung sind.

Der Kommunale Ordnungsdienst der Stadt Essen wird im Rahmen seiner regulären Streifengänge auch Spielplätze auf die Einhaltung der Abstandsregeln kontrollieren.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

© 2020 Stadt Essen