Der Grugapark öffnet Spielplätze. Foto: Stadt Essen Der Grugapark öffnet die Spielplätze. Foto: Stadt Essen

Grugapark öffnet Spielplätze

Mobile Gastronomieangebote stehen ab dem Wochenende bereit

06.05.2020

Eine Woche hatte der Grugapark Essen nun als reine Grünanlage zum Spazierengehen geöffnet. Nun werden die Angebote auf Grundlage der seit Montag geltenden neuen Coronaschutzverordnung des Landes NRW ausgeweitet: Morgen (7.5.) öffnen die Spielplätze und Spielpunkte wieder und ab dem Wochenende stehen auch wieder To-Go-Gastronomieangebote zur Verfügung.

"Gerade für die Familien ist es eine sehr gute Nachricht, dass die Spielplätze öffnen. Der Grugapark bietet ein abwechslungsreiches Spielangebot für die unterschiedlichen Altersgruppen – über den gesamten Park verteilt", sagt Simone Raskob, Umwelt-, Verkehr- und Sportdezernentin der Stadt Essen. Auch für Tierfreundinnen und -freunde wird das Angebot erweitert: Neben den exotischen Vögeln und Eulen in den Volieren können ab dem Wochenende nun auch die Tiere in der Vogelfreifluganlage wieder besucht werden. Da es sich bei dem Kleintiergarten und dem Damwildgehege um Bereiche handelt, in denen die Besucherinnen und Besucher in direkten Kontakt zu den Tieren kommen, können diese noch nicht freigegeben werden. Weiter geschlossen bleiben auch die Sportanlagen, wie beispielsweise die Volleyballfelder, die Rollschuhbahn oder der Fitnessparcours und Freizeitangebote wie die Grugabahn.

Maximal 3.000 Gäste über zwei Eingänge zu reduzierten Preisen

Für den Besuch des Grugaparks Essen gelten bis auf Weiteres folgende Regelungen, auf die sich die Parkbesucherinnen und -besucher einstellen müssen:

  • Auch im Grugapark gelten die vom Land NRW festgelegten Kontakt- und Ansammlungsverbote: Somit ist ein gemeinsamer Besuch grundsätzlich nur mit einer weiteren Person erlaubt. Ein Mindestabstand von 1,5 Metern ist jederzeit einzuhalten. Außerdem dürfen Verwandte in gerader Linie, Geschwister, Ehe- und Lebenspartnerinnen und -partner, im selben Haushalt lebende Personen und Personen in Begleitung minderjähriger und unterstützungsbedürftiger Personen den Grugapark gemeinsam besuchen. Die Einhaltung der Regelungen wird kontrolliert.
  • Der Grugapark kann nur über den Haupteingang (Messeplatz) und den Eingang Mustergärten (Kreuzung Lührmannstraße/ Külshammerweg) betreten werden. Auch der Ausgang ist nur über diese Orte möglich, damit die Besucherzahl im Blick gehalten werden kann.
  • 3.000 Besucherinnen und Besucher gleichzeitig sind im Park willkommen. Der Grugapark ist von 10 bis 18 Uhr geöffnet, die Kassen schließen um 17 Uhr. Auch Dauerkartennutzerinnen und -nutzer können ab diesem Zeitpunkt nicht mehr in den Park kommen. Der Grugapark muss um 18 Uhr verlassen werden. Außerhalb dieser Zeiten bleibt der Grugapark geschlossen. Im Falle von Warteschlangen an den Ein- und Ausgängen ist der Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.
  • Aufgrund des eingeschränkten Angebotes gelten weiterhin die Winterpreise: 2 Euro (Erwachsene), ermäßigt 1,25 Euro. Weitere Eintrittspreise finden Sie unter www.grugapark.de.
  • Die Besucherinnen und Besucher werden gebeten, besonders an den Wochenenden Wartezeiten einzuplanen, um für alle einen sicheren Zugang zum Grugapark zu gewährleisten. In möglichen Warteschlangen ist ein Abstand von mindestens 1,5 Metern dringend einzuhalten.
  • In den geschlossenen Räumlichkeiten des Parks – dazu zählen auch der Haupteingang und die Toilettenanlagen – und an den Gastronomieständen ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
  • In den vergangenen Wochen hatte Grün und Gruga ein Konzept zu einer schrittweisen Wiedereröffnung des Grugaparks entwickelt. Nach und nach können so unterschiedliche Parkangebote hinzugeschaltet werden – abhängig von der aktuellen Gesetzeslage. Dabei stehen der Schutz der Besucherinnen und Besucher und der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stets im Mittelpunkt.

Eine aktuelle Übersicht zu den Öffnungen der unterschiedlichen Parkangebote ist auf der Website des Grugaparks unter www.grugapark.de zu finden.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK