Ehrenamtliche können Essener Freiwilligenkarte #CORONAHILFE beantragen

26.05.2020

Seit Beginn der Corona-Pandemie haben viele Vereine, Institutionen, Kirchen, Religionsgemeinschaften, Bürgerschaften, Organisationen und Initiativen in den Essener Stadtteilen Netzwerke aufgebaut, um Menschen die helfen wollen, mit jenen zusammen zu bringen, die Hilfe benötigen. Mit Unterstützung der StadtAgentur Essen hat die Ehrenamt Agentur Essen Menschen seit Beginn der Corona-Pandemie stadtweit vernetzt und auf der Website der Ehrenamt Agentur Essen die Ansprechpartner vieler Hilfsnetzwerke sowie Informationsvideos veröffentlicht. Rund 1.000 Helferinnen und Helfer sind so allein über diese Plattform ansprechbar sowie weitere in den Stadtteilen.

Die Stadt Essen würdigt dieses bürgerschaftliche Engagement mit der Essener Freiwilligenkarte mit dem Zusatz #CORONAHILFE, die all jene engagierten Menschen erhalten können, die als ehrenamtliche Helferin oder Helfer registriert und für eine Aufgabe eingesetzt sind. Dabei ist es nicht relevant, bei welcher Organisation, Initiative, Bürgerschaft, welchem Verein oder bei welcher Kirchen- oder Religionsgemeinschaft sie registriert sind.

Mit der Karte soll jenes Engagement gewürdigt und unterstützt werden, bei dem Menschen zum Beispiel für Senioren einkaufen, für jemanden mit Vorerkrankung Apothekengänge besorgen, mit dem Hund eine Runde drehen, mit Menschen, die einsam sind telefonisch Kontakt halten oder andere alltägliche Aufgaben ehrenamtlich übernehmen.

Bei diesen Hilfeleistungen dient die Karte in Verbindung mit einem Schreiben der StadtAgentur Essen als Legitimation, wenn zum Beispiel einmal mehr eingekauft werden muss, als üblich.

Die Essener Freiwilligenkarte mit dem Aufdruck #CORONAHILFE können die Ehrenamtlichen mit einem vereinfachten Vordruck beantragen und entweder direkt bei der StadtAgentur Essen oder bei der zuständigen Organisation einreichen. Die StadtAgentur stellt die Essener Freiwilligenkarte #CORONAHILFE aus und sendet sie direkt an die Helferinnen und Helfer.

Die Essener Freiwilligenkarte #CORONAHILFE ist bis zum 31. Dezember 2021 gültig. Informationen zur Beantragung der Karte sind unter www.essen.de/buergerengagement verfügbar. Zur Sonderausgabe der Essener Freiwilligenkarte gibt die StadtAgentur, Desiree Fehst, desiree.fehst@stadtagentur.essen.de Auskunft.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

© 2020 Stadt Essen