Corona-Erkrankung an Essener Grundschule

13.05.2020

An der Grundschule Nordviertel gibt es eine Erkrankung an dem Coronavirus im Lehrerkollegium. Schülerinnen und Schüler sind davon nicht betroffen. Das Lagezentrum Untere Gesundheitsbehörde hat heute eine umfangreiche Umfeldanalyse durchgeführt. Bei insgesamt zwölf weiteren Personen, unter anderem auch aus dem schulischen Umfeld, wurde eine häusliche Quarantäne angeordnet. Der Schulbetrieb kann morgen dennoch stattfinden, der Unterricht wird durch Vertretungen gewährleistet.

In Essen wurden seit Erkrankungswelle Ende Februar/Anfang März 9.147 auf das Coronavirus beprobt. In 7.729 Fällen fiel ein Testergebnis negativ aus. Weitere Ergebnisse stehen aus. 791 Personen sind seitdem an dem Coronavirus erkrankt. Aktuell sind es 89. 667 sind nach einer Erkrankung wieder genesen.

35 Essenerinnen und Essener sind an oder in Verbindung mit einer Corona-Infektion verstorben.

Seit der Erkrankungswelle wurde bei 3.645 Personen eine häusliche Quarantäne angeordnet. Aus dieser konnten 3.460 bereits wiederentlassen werden. Aktuell befinden sich 185 Essenerinnen und Essener in einer angeordneten häuslichen Quarantäne.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

© 2020 Stadt Essen