Oberbürgermeister Thomas Kufen im Gespräch mit Wolfgang Packmohr vom Verein "Fuss e.V."

09.06.2020

Am vergangenen Donnerstag (4.6.) traf sich Oberbürgermeister Thomas Kufen mit Wolfgang Packmohr, Polizeidirektor a.D. der Verkehrsdirektion der Polizei Essen. Packmohr gründete jüngst einen Essener Ableger des bundesweit aktiven Vereins "Fuss e.V.", der Interessen der Fußgängerinnen und Fußgänger in Deutschland vertritt.

Im gemeinsamen Gespräch tauschten sich das Stadtoberhaupt und der Polizeidirektor a.D. rund um das Thema Mobilität in Essen aus.

"Mobilität ist ein wichtiges und bedeutsames Zukunftsthema", so Thomas Kufen. "Unsere Stadt will die Verkehrswende und mit dem 'Modal-Split 2035' ist das Ziel gesteckt, an dem wir gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern, der Politik und Verwaltung, den Vereinen und Verbänden sowie der Wirtschaft arbeiten."

Thomas Kufen betonte darüber hinaus die Wichtigkeit, alle Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer gleichermaßen zu Wort kommen zu lassen und die jeweiligen Interessen aufzunehmen. "Zentral ist es, im Austausch und Dialog zu bleiben. Wir befinden uns auf einem Weg hin zur Verkehrswende - und diesen Weg müssen wir gemeinsam gehen."

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Oberbürgermeister Thomas Kufen und Wolfgang Packmohr, Polizeidirektor a.D., tauschten sich im Essener Rathaus aus. Foto: Moritz Leick, Stadt Essen
© 2020 Stadt Essen