A40: Verkehrseinschränkungen zwischen Essen und Duisburg ab Freitag

10.06.2020

Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr führt ab Freitag, 12. Juni, um 20 Uhr, wieder Kernbohrungen auf der A40 zwischen Essen und Duisburg durch, um weiter den Baugrund für den Ausbau der A40 zwischen Essen-Frohnhausen und dem Kreuz Kaiserberg zu sondieren. Zwischen Essen und Duisburg wird deshalb in beiden Fahrtrichtungen bis zum Freitag der kommenden Woche, 19. Juni, auf und an der A40 gearbeitet.

In Richtung Dortmund kommt es deshalb zu folgenden Einschränkungen:

  • Von Freitag, 12. Juni, um 20 Uhr, bis Montag, 15. Juni, um 6 Uhr ist zwischen Mülheim-Winkhausen und Mülheim-Heißen kurz vor der Ausfahrt Mülheim-Heißen der Standstreifen gesperrt und die Ausfahrt deshalb verkürzt.
  • Von Mittwoch, 17. Juni, bis Freitag, 19. Juni, ist in zwei Nächten jeweils von 20 bis 5 Uhr zwischen Mülheim-Heimaterde und Essen-Frohnhausen nur ein Fahrstreifen frei.

In Fahrtrichtung Venlo:

  • Von Freitag, 12. Juni, um 20 Uhr, bis Montag, 15. Juni, um 5 Uhr, ist zwischen den Anschlussstellen Essen-Frohnhausen und Mülheim-Heimaterde nur der linke Fahrstreifen frei.

Pressekontakt: Wolfgang Trümpler, Telefon: 0201-7298-245

Mehr zum Thema: A40: Ausbau zwischen Kreuz Kaiserberg und Essen-Frohnhausen

Herausgeber:

Straßen.NRW - Regionalniederlassung Ruhr -
Harpener Hellweg 1
44791 Bochum
Telefon: +49 234 9552 0
Fax: +49 234 9552 435
E-Mail: kontakt.rnl.r@strassen.nrw.de

© 2020 Stadt Essen