Foto: eine Borschüre Der Fahrrad-Kalender 2020. Foto: Moritz Leick, Stadt Essen

Fahrrad-Kalender 2020 mit Touren-Terminen und Infos

22.06.2020

Da wegen der Corona-Situation bis Juni dieses Jahres keine Radtouren mit einer größeren Teilnehmerzahl erlaubt waren, kann der Fahrrad-Kalender für 2020 erst jetzt veröffentlicht und verteilt werden. Im Mittelpunkt steht in diesem Jahr der Regionalverband Ruhr (RVR), der vor genau 100 Jahren als Siedlungsverband Ruhrkohlenbezirk gegründet wurde. Seine Aufgaben liegen z.B. im Bereich der Freiraum- und Grünplanung. In diesem Zusammenhang hat er viele Radwege auf ehemaligen Bahntrassen gebaut und bewirbt mit dem Radrevier Ruhr das Ruhrgebiet als hochwertige Fahrradregion. Daneben hat er auch gemeinsam mit den Mitgliedskommunen ein Konzept für ein Regionales Radwegenetz für den Alltagsradverkehr erarbeitet. Auf diese Tätigkeitsbereiche beziehen sich auch einige der im Fahrrad-Kalender zusammengestellten Radtourentermine.

Die Radtouren werden von verschiedenen Akteuren angeboten. So bietet der Bürger- und Verkehrsverein im Stadtbezirk Zollverein mehrere Touren mit dem Titel "Zollverein bewegt – Radtour vom Doppelbock zur Himmelstreppe" an. Weitere Touren gibt es vom ADFC Essen, den Essener Radsportvereinen, den Revierradlern und der Initiative für Nachhaltigkeit. Auch simply-out-tours ist mit Touren vertreten, wobei man dort neben den aufgeführten fest terminierten Touren auch individuell geplante Touren buchen kann. Ein Termin, den man sich schon jetzt vormerken sollte, ist die Radtour mit Oberbürgermeister Thomas Kufen, zu der alle Bürgerinnen und Bürger am Freitag, 10. Juli, ab 15 Uhr eingeladen sind. Sie führt von der Innenstadt über das Hangetal und den Hallopark zum Revierpark Nienhausen, von dort über den Zollvereinweg zur Halde Rheinelbe und abschließend zur RVR-Zentrale an der Kronprinzenstraße.

Auch bei den Atempause-Touren können die Radlerinnen und Radler die Arbeitsfelder des RVR erfahren und besichtigen. Sie starten bis September an jedem zweiten Sonntag im Monat (12. Juli, 9. August und 13. September) jeweils um 15 Uhr und enden mit einer kurzen Andacht an Kirchen im Stadtgebiet. Bei diesen Touren wird es ebenfalls vielfältige Informationen zum RVR und seinen Aufgaben geben.

Die Atempause-Radtouren und die Radtour mit Oberbürgermeister Thomas Kufen werden auf jeden Fall stattfinden, sofern keine unvorhersehbaren Ereignisse wie Unwetter sie verhindern. Bei den Touren der privaten Veranstalter wird aufgrund der Corona-Situation empfohlen, sich vorher aktuell beim Veranstalter zu vergewissern, ob die Touren durchgeführt werden.

Zusätzlich zu den Terminen und den Erläuterungen zum RVR enthält auch der diesjährige Fahrrad-Kalender wieder aktuelle Informationen zu allen Standorten des Leihradsystems metropolradruhr, Fahrradhändlern und Radsportvereinen. Er berichtet zudem über die 2019 realisierten und die in diesem Jahr vorgesehenen Maßnahmen zur Radverkehrsförderung.

Der Essener Fahrrad-Kalender 2020 wird zur kostenlosen Mitnahme an vielen Stellen im Stadtgebiet ausgelegt, zum Beispiel in der Touristikzentrale, im Rathaus, in der Volkshochschule, in Bürgerämtern und in den Stadtbibliotheken. Unter www.essen.de/fahrradfreundlich finden Interessierte den Kalender auch online.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK