Fahrradstraße auf der Rü: Baumaßnahmen beginnen nächste Woche

16.07.2020

Auf der Rüttenscheider Straße entsteht eine Fahrradstraße. Ab kommenden Montag, 20. Juli, beginnen die Arbeiten der Maßnahme, die Teil des Vergleichs zwischen dem Land Nordrhein-Westfalen, der Stadt Essen sowie der Deutschen Umwelthilfe zur Umsetzung des Luftreinhalteplans ist. Zudem soll die künftige Fahrradstraße einen Betrag dazu leisten, den gesamtstädtischen Radverkehrsanteil bis 2035 auf 25 Prozent zu steigern.

Um die Bauzeit möglichst kurz zu halten und die sogenannte Fahrradstraßenachse B im Rahmen der durch den Vergleich gesetzten Frist umzusetzen, wird zeitgleich an verschiedenen Stellen der Rüttenscheider Straße mit den Arbeiten begonnen. Insgesamt sind für die Baumaßnahme zehn Wochen geplant.

Arbeiten und Einschränkungen im Überblick

Ab Montag, 20. Juli, beginnen die Arbeiten im Kreuzungsbereich der Rüttenscheider Straße/Martinstraße, um an dieser Stelle die Fahrbahn für die künftige Fahrradstraße aufzuweiten. Für die Durchführung ist es aus Platzgründen nötig, eine Fahrspur zu sperren, weshalb die Rüttenscheider Straße im Abschnitt zwischen der Zweigertstraße und der Martinstraße zur Einbahnstraße wird und ein Befahren nur noch in Richtung Bredeney möglich ist. Der aus Süden kommende Verkehr kann an der Kreuzung Martinstraße/Rüttenscheider Straße entsprechend nur noch links oder rechts abbiegen. Ein Einbiegen von der Martinstraße bzw. der Franziskastraße auf die Rü in Richtung Innenstadt ist ebenfalls nicht mehr möglich.

Im Zuge der ab Montag, 27. Juli, beginnenden Arbeiten im Kreuzungsbereich Rüttenscheider Straße/Zweigertstraße/Klarastraße bleibt die Einbahnstraßenregelung zwischen der Zweigertstraße und Martinstraße auf der Rü bestehen, da hierfür auf die Sperrung einer Fahrspur im besagten Bereich nötig ist. Ebenfalls am 27. Juli wird mit dem Umbau der Kreuzung Rüttenscheider Straße/Kahrstraße/Witteringstraße begonnen und die Verkehrsinsel auf der Kahrstraße zurückgebaut. Zur Durchführung dieser Arbeiten ist es aus Platzgründen notwendig, eine Fahrspur auf der Rüttenscheider Straße zu sperren. Daher wird ein Einbiegen von der Witteringstraße bzw. Kahrstraße auf die Rü in Richtung Innenstadt ist nicht mehr möglich sein. Zudem wird die Rüttenscheider Straße im Abschnitt zwischen der Kahrstraße/Witteringstraße und der Zweigertstraße/Klarastraße zur Einbahnstraße und nur noch in Richtung Bredeney befahrbar sein.

Ab Montag, 27. Juli, erfolgen auch Umbauarbeiten im Kreuzungsbereich Rüttenscheider Straße/Wittekindstraße. Aufgrund von nötigen, wechselseitigen Sperrungen der Fahrbahn wird an dieser Stelle eine Ampel eingerichtet, um den Verkehr zu schleusen.

Zusätzlich zu den beschriebenen Arbeiten, werden auf der Rüttenscheider Straße eine Vielzahl von kleineren Umbaumaßnahmen durchgeführt. Entsprechend kommt es im Bereich zwischen der Ursulastraße und der Giradetstraße zu wandernden Fahrbahneinengungen. Außerdem werden umfangreiche Markierungsarbeiten nötig, die zum Teil zeitgleich mit den Umbauarbeiten und teilweise im Anschluss ausgeführt werden. Für das mittige Aufbringen der Fahrradpiktogramme ist es erforderlich, die Rüttenscheider Straße an einigen Sonntagen stundenweise voll zu sperren.

Umleitungen

Für den Radverkehr wird aufgrund der Einbahnstraßen-Regelungen eine empfohlene Umleitungsroute in Richtung Innenstadt über Nebenstraßen ausgeschildert (siehe Verlinkung oben rechts). Fußgängerinnen und Fußgänger werden um die jeweiligen Baustellenbereiche herumgeführt.

Da aufgrund der Arbeiten im Kreuzungsbereich Rüttenscheider Straße/Wittekindstraße nur wenig Platz für Lkw zur Verfügung steht, wird das Rechts-Einbiegen von der Rüttenscheider Straße in die Wittekindstraße für den Lkw-Verkehr nicht möglich sein. Eine Lkw-Umleitung über die Franziskastraße und Wittenbergstraße wird eingerichtet und ausgewiesen.

Der Nachtexpress der Ruhrbahn in Fahrtrichtung Innenstadt wird zwischen der Martinstraße und Kahrstraße über die Alfredstraße mit entsprechenden Ersatzhaltestellen umgeleitet.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

© 2020 Stadt Essen